• Home
  • TV & Film
  • „Wer wird Millionär?“: Günther Jauch holt falsche Kandidatin nach vorne

„Wer wird Millionär?“: Günther Jauch holt falsche Kandidatin nach vorne

Günther Jauch passierte ein Fauxpas bei „Wer wird Millionär?“

21. Mai 2019 - 09:15 Uhr / Sophia Beiter

Bei „Wer wird Millionär?“ passierte Günther Jauch am Montag doch glatt ein peinlicher Fauxpas, der schließlich sogar für einige Tränen sorgte. Der Moderator verwechselte zwei WWM-Kandidatinnen und holte die falsche nach vorne. 

Eigentlich ist Günther Jauch (62) schon ein alter Hase bei der Quiz-Show „Wer wird Millionär?“. Seit 1999 begleitet er Kandidaten regelmäßig auf ihrem Weg zur potenziellen Million.

Doch auch dem geübten Moderator kann einmal ein Fehler unterlaufen. In der letzten Sendung holte er die falsche Kandidatin zu sich nach vorne. Der Fehler wurde schlussendlich jedoch aufgelöst, sodass doch noch die richtige Kandidatin auf den Stuhl kam.

Nach der Auswahlfrage leuchtete bei Günther Jauchs Bildschirm der Name von Daria Patricia Tahmasebi Dezfouli auf. Doch anstatt zur schnellsten Kandidatin blickte er versehentlich zu Tina Graupner. Diese begann sofort zu jubeln und stürmte zu dem Quizmaster nach vorne. 

Bei den Mitarbeitern aus dem Off wurde der Fehler jedoch schnell bemerkt. Denn Daria war mit 6,02 Sekunden immerhin acht Millisekunden schneller als ihre Konkurrentin Tina. Günther musste sich daraufhin bemühen, den Fauxpas möglichst professionell aufzuklären. Er erklärte Tina: „Ich hab so schnell rübergeblickt, weil Sie außen saßen.“

„Wer wird Millionär?“: Günther Jauch klärte die Situation auf

Bei der vermeintlichen „Wer wird Millionär?“-Kandidatin Tina saß die Enttäuschung allerdings tief. Ihre große Freude schlug sofort in Trauer um, sie konnte ihre Tränen nicht mehr verbergen. Ihren Platz auf dem Stuhl gegenüber von Günther trat sie der rechtmäßigen Kandidaten Daria aber natürlich trotzdem ab.

Die war begeistert, dass sie die Chance auf eine Million bekam. Am Ende durfte sie mit 4000 Euro in der Tasche nach Hause gehen. Jauch, der sich selbst im TV nicht gerne sieht, brachte die Sendung im Anschluss trotz Fauxpas weiter gut über die Bühne.