• Home
  • TV & Film
  • „Unsere kleine Farm”: Das wurde aus den Stars

„Unsere kleine Farm”: Das wurde aus den Stars

„Unsere kleine Farm”-Darsteller

10. August 2019 - 19:33 Uhr / Victoria Heider

„Unsere kleine Farm” ist ohne Frage eine der beliebtesten Serien der TV-Geschichte. Was Melissa Gilbert alias „Laura Ingalls”, Alison Arngrim alias „Nellie Oleson”, Melissa Sue Anderson alias „Mary“ und Co. heute machen, verraten wir euch hier. 

Von 1974 bis 1983 wurde die beliebte Familienserie „Unsere kleine Farm“ produziert. Die Serie begeisterte Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Insgesamt gab es 210 Folgen in 10 Staffeln.

„Unsere kleine Farm“: So geht es den Darstellern heute

Melissa Gilbert spielte „Laura Ingalls“ in „Unsere kleine Farm“. Für die Schauspielerin war das der große Durchbruch und sie wurde zum Kinderstar. Sie arbeitete nach der Serie nicht nur als Schauspielerin, sondern ging kurzzeitig auch in die Politik. 2009 schrieb sie ihre Biografie und machte öffentlich, dass sie früher mit Alkoholproblemen zu kämpfen hatte.

Michael Landon produzierte die Serie mit und übernahm die Rolle von Familienoberhaupt „Charles Ingalls“. Schon vor dem Erfolg mit „Unsere kleine Farm“ war er bekannt, vor allem durch die Serie „Bonanza“. Der Schauspieler starb 1991 mit 54 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Zu Lebzeiten war er an zahlreichen erfolgreichen Produktionen beteiligt.

Melissa Sue Anderson spielte „Mary Ingalls“, die älteste Tochter von „Charles“ und „Caroline Ingalls“. Seit dem „Unsere kleine Farm“-Aus wirkte die amerikanisch-kanadische Schauspielerin noch in vielen weiteren Filmen und Serien mit. Heute lebt Melissa Sue Anderson in Kanada und ist mit einem TV-Produzenten verheiratet.