Die letzten Vier

Tränen bei „Die Alm“: Sie stehen im Finale

„Die Alm“-Kandidaten im Halbfinale

Bei „Die Alm“ ging es in der letzten Folge in die heiße Phase: Im Halbfinale kämpften die verbliebenen Promis um den Einzug ins Finale. Dabei wurde es hochemotional.

Bei „Die Alm“ stand am Donnerstag das große Halbfinale an. Nur noch sechs Stars kämpften um den Einzug ins Finale, am Ende der Show mussten zwei die Almhütte verlassen. Vor der großen Entscheidung wurde es noch einmal sehr emotional.

„Die Alm“: Frühlingsgefühle, große Emotionen und eine Entscheidung

Nachdem Vivian Schmitt (43) in der letzten Woche bei „Die Almׅ“ mit ihrer Porno-Beichte ihre Mitbewohner unterhielt, wurden einige Kandidaten diesmal von Frühlingsgefühlen gepackt. Vor allem Yoncé Banks (28) hatte es auf einen ganz bestimmten Mann abgesehen: Moderator Christian Düren (31).

Er ist ein sehr hübscher Mann, hat ein schönes Lächeln und gepflegte Hände. Call me. Heirate mich. Lass uns Kinder kriegen. Wir werden glücklich und monogam, und das wird wunderbar“, schwärmte die Drag Queen. Und noch ein anderer schien Schmetterlinge im Bauch zu haben. Eddy Kante (61) hatte ein Auge auf seine Mitbewohnerin Magdalena Brzeska (43) geworfen: „Ich habe leider keine Freundin, aber ich habe da schon was im Auge.“

Magdalena teilte diese Schwärmerei allerdings nicht, auf sie wartet Zuhause nämlich ihre Familie. Eddy schien das nicht zu stören: „Wenn sie frei wäre, würde ich sie heiraten!“ Später wurde es dann noch emotional, denn für die Stars gab es Post aus der Heimat von ihren Lieben. Beim Vorlesen der Briefe flossen einige Tränen.

Trotz allen Emotionen musste auch noch eine Entscheidung her und die wurde unter anderem von den Gewinnern der Challenge Yoncé Banks und Siria Campanozzi (21) gefällt. Benedetto Paterno und Eddy Kante mussten „Die Alm“ verlassen. Im Finale stehen damit Yoncé Banks, Siria Campanozzi, Vivian Schmitt und Magdalena Brzeska.

Wer sich am Ende den Sieg holt, erfahrt ihr nächsten Donnerstag um 20.15 Uhr im großen Finale von „Die Alm“ auf ProSieben.

Auch interessant: