„Sturm der Liebe“: Zieht „Franzi“ weg?

23. September 2020 - 12:27 Uhr / Andreas Biller

Drama bei „Sturm der Liebe“. Bei all den Intrigen will „Steffen“ jetzt gemeinsam mit „Franzi“ aus „Bichlheim“ verschwinden.

„Sturm der Liebe“-„Steffen“ (Christoph Reinhardt) wächst die Erpressung von „Ariane“ (Viola Wedeking) und der Konkurrenzkampf mit „Tim“ (Florian Frowein) über den Kopf. Deshalb will der Unternehmer mit „Franzi“ (Léa Wegmann) wegziehen - nach Amsterdam.

„Sturm der Liebe“: Aus für „Franzi“?

Um sie zum Umzug zu bewegen, tischt er „Franzi“ eine Lüge auf, die er aber nicht lange aufrechterhalten kann. Obwohl die Blondine deshalb sauer ist, möchte sie trotzdem an den Umzugsplänen festhalten.

Kurz darauf erreicht sie jedoch eine Hiobsbotschaft. Das Gestüt mit den Oldtimern steht in Flammen - dort wurde „Tim“ zuletzt gesehen. Voller Sorge um den Polospieler eilt „Franzi“ zu brennenden Scheune, um ihm zu helfen.

Glücklicherweise geht es „Tim“ gut, doch die Ereignisse zeigen dem ehemaligen Zimmermädchen, wie stark seine Gefühle noch für den „Saalfeld“-Erben sind. Deshalb fasst „Franzi“ einen Entschluss. Will sie doch in „Bichlheim“ bleiben oder geht es für sie jetzt erst recht nach Amsterdam?

Währenddessen bringt eine Spurensuche hervor, wer für den Brand verantwortlich war. Wer das sein soll, erfahrt ihr im Video und in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Donnerstag um 15.10 Uhr in der ARD.