Sie haben das „Saalfeld“-Gen im Blut

„Sturm der Liebe“: Das sind die wahren „Saalfelds“

„Sturm der Liebe“ „Viktor Saalfeld“ (Sebastian Fischer) und „Boris Saalfeld“ (Florian Frowein)

Seit über 15 Jahren ist „Sturm der Liebe“ fester Bestandteil der TV-Landschaft und gehört zu den erfolgreichsten Telenovelas Deutschlands. Von Anfang an dreht sich alles um die Liebe, den „Fürstenhof“ und die Familie „Saalfeld“. Doch wer gehört eigentlich dazu? Wir klären alle „Sturm der Liebe“-Fans auf.

„Sturm der Liebe“ und die „Saalfeld“-Familie sorgen schon seit über 15 Jahren für spannende Geschichten und Liebesverwirrungen am Nachmittag. Doch wer ist eigentlich ein Mitglied der Familie, die sich den Intrigen rund um den „Fürstenhof“ stellt? Wir klären euch auf.

„Sturm der Liebe“: Ein „Saalfeld“, der keiner ist

Lange Zeit glaubten die „Sturm der Liebe“-Zuschauer, dass „Charlotte Saalfeld“ (Mona Seefried) die Tochter von „Ludwig Saalfeld“ ist.  

Pinterest
Mona Seefried hört nach knapp 13 Jahren bei „Sturm der Liebe“ auf

Solange bis sich herausstellte, dass sie als Baby mit „Cosima Zastrow“ (Gabrielle Scharnitzky) vertauscht wurde, da diese an einem Herzfehler litt. Somit ist „Cosima“ im Gegensatz zu „Charlotte“ eine richtige „Saalfeld“. 

„Werner“ (Dirk Galuba), der den Namen „Saalfeld“ bei seiner Eheschließung mit „Charlotte“ annahm, ist also ebenfalls gar kein echter „Saalfeld“. „Werner“ hat übrigens ziemlich viele Kinder mit ziemlich vielen verschiedenen Frauen und Ex-Geliebten.

Wer tatsächlich zu den echten „Saalfelds“ gehört, erfahrt ihr im Video.