• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Wird „Karl“ zum Doppelagenten?

„Sturm der Liebe“: Wird „Karl“ zum Doppelagenten?

21. August 2020 - 12:24 Uhr / Andreas Biller

„Sturm der Liebe“-„Karl“ ist am Ende, jetzt, wo „Christoph“ wieder da ist. Kann sich der Ex von „Ariane“ mit einem besonderen Deal retten?

Sturm der Liebe“-„Christoph“ (Dieter Bach) ist nach seiner Thailand-Reise zurück am „Fürstenhof“. Der ehemalige Hotelier konnte Beweise sichern, dass „Arianes“ (Viola Wedekind) Ex „Karl“ (Stephan Käfer) „Christophs“ Hotel in Thailand abgebrannt hat.

War es das für „Sturm der Liebe“-„Karl“?

Damit „Karl“ nicht ins Gefängnis wandert, verlangt der „Saalfeld“-Erbe sein Geld und seine „Fürstenhof“-Anteile von „Ariane“ zurück. Die denkt jedoch gar nicht daran.

„Karl“ wird klar, dass seine Ex nicht vorhat, ihn um jeden Preis vor einer Haftstrafe zu bewahren, und trifft sich mit „Christoph“. Was bei diesem Treffen passiert, seht ihr im Video.

Außerdem erfährt „Ariane“ von den Machenschaften des Haustechnikers und schwört Rache. Wie es weitergeht, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Montag um 15.10 Uhr in der ARD.