• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Wird „Eva“ „Robert“ die Wahrheit gestehen?

„Sturm der Liebe“: Wird „Eva“ „Robert“ die Wahrheit gestehen?

27. März 2020 - 11:59 Uhr / Andreas Biller

Es war die Schocknachricht bei „Sturm der Liebe“ am Donnerstag: „Evas“ Kind ist nicht von Robert, „Werner“ hat den Vaterschaftstest gefälscht. Wird sie ihrem Mann nun die Wahrheit gestehen?

„Eva“ (Uta Kargel) ist bei „Sturm der Liebe“ nach „Werners“ (Dirk Galuba) Geständnis am Boden zerstört. Der Hotelier hat ihr offenbart, dass „Emilio“ gar nicht „Roberts“ (Lorenzo Patamé) Sohn ist und er den Vaterschaftstest, den die Familie damals machen hat lassen, gefälscht hat.

Zwischen „Werner“ und „Eva“ kommt es zum Streit. Er möchte nicht, dass sein Sohn „Robert“ in das Geheimnis eingeweiht wird und dadurch die Familie auseinanderbricht. Beim Streit bemerkt „Eva“ nicht, dass vor ihr jemand die Straße überquert. Wer, das erfahrt ihr im Video.

„Sturm der Liebe“: „Dirk“ will keine Scheidung

Währenddessen hofft „Dirk“ (Markus Pfeiffer), dass „Linda“ (Julia Grimpe) sich wegen seiner schlechten Verfassung um ihn kümmert. Deshalb bittet er sie sogar, sich nicht wie geplant von ihm scheiden zu lassen. Von dieser Idee sind vor allem „Steffen“ (Christoph Reinhardt) und „André“ (Joachim Lätsch) nicht begeistert.

Der Sohn von „Dirk“ und „Linda“ möchte ihr ins Gewissen reden, denn er hofft, dass seine Eltern nicht wieder zusammen kommen. Ob „Linda“ sich tatsächlich gegen die Scheidung entscheidet und ob „Eva“ „Robert“ die Wahrheit sagt, erfahrt ihr am Montag bei „Sturm der Liebe“, wo aktuell Drehstopp herrscht, um 15.10 Uhr in der ARD.