• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Werden „Franzi“ und „Steffen“ verfolgt?

„Sturm der Liebe“: Werden „Franzi“ und „Steffen“ verfolgt?

3. Juli 2020 - 12:31 Uhr / Andreas Biller

„Sturm der Liebe“-„Steffen“ hat sich dazu entschlossen, gemeinsam mit „Franzi“ gegen seine alte Firma vorzugehen. Doch in ihrem Vorhaben lauern Gefahren.

„Sturm der Liebe“-„Steffen“ (Christopher Reinhardt) will seine alte Firma auffliegen lassen, weil diese mit illegalen Mitteln gearbeitet hat. Gemeinsam mit „Franzi“ (Léa Wegmann) arbeitet er an einem Plan.

„Sturm der Liebe“: Gefahr für „Franzi“ und „Steffen“

Als ein alter Kollege von „Steffen“ unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, vermuten die beiden, dass die Firma dahintersteckt, denn der Kollege wollte mit seinem Wissen an die Öffentlichkeit gehen.

Trotzdem verfolgen die beiden ihren Plan weiter und vereinbaren einen Termin mit einem Journalisten, um die Machenschaften des Unternehmens aufzudecken. Doch dann machen „Franzi“ und „Steffen“ eine besorgniserregende Entdeckung. Warum sich die beiden auf einmal in Gefahr befinden könnten, verraten wir euch im Video.

Wie es bei „Sturm der Liebe“ auch mit „Christoph“ weitergeht, nachdem er ausgeraubt wurde, erfahrt ihr in einer neuen Folge am Montag um 15.10 Uhr in der ARD.