• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Christoph“ wird ausgeraubt

„Sturm der Liebe“: „Christoph“ wird ausgeraubt

30. Juni 2020 - 12:31 Uhr / Andreas Biller

„Sturm der Liebe“-„Christophs“ Leben scheint ruiniert. Nicht nur, dass seine Verlobte ihn verlassen hat, jetzt ist er auch noch finanziell am Ende.

„Sturm der Liebe“-„Christoph“ (Dieter Bach) ist schockiert. Seine Freundin „Ariane“ (Viola Wedekind) hat die Verlobung aufgelöst und ihn auf seiner Party vor Familie und Freunden dumm dastehen lassen.

„Sturm der Liebe“: Drama um „Christoph“

Allerdings kommt es noch schlimmer für den Hotelier. Da er „Ariane“ wegen eines Verfahrens gegen ihn seine Hotelanteile überschrieben hat, hat sie jetzt am „Fürstenhof“ das Sagen.

Kurzerhand quartiert sie ihn aus seiner Wohnung im Hotel aus. „Christoph“ versteht die Welt nicht mehr. Er kann nicht glauben, dass er sich so in seiner Freundin getäuscht hat.

„Christoph“ macht sich auf den Weg, um seine Notreserven zu holen, die er im Wald versteckt hat. Was er dort auffindet, seht ihr im Video.

Wie es in der ARD-Telenovela weitergeht, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Mittwoch um 15.10 Uhr in der ARD.

Lesenswert:

Ganz in Grau: Königin Máxima beim Theaterbesuch

Meghan überrascht bei offiziellem Termin: Sie spricht fließend Spanisch

„So liebt Deutschland“: Claudia Obert verrät Sex-Details

„Sturm der Liebe“-Florian Frowein postet erstes Foto mit seiner Freundin

Lena Gercke postet süßes Pärchenbild mit ihrem Dustin

„Sturm der Liebe“-„Karl“: So steht Stephan Käfer zu Beauty-OPs

Goldig! Schwedische Royals machen Sport - so süß kichert Oscar

NCIS: Reunion der Stars mit Pauley Perrette

Iris Abel heute: Ihre Veränderung in den letzten Jahren

„Sturm der Liebe“: Muss diese Kult-Figur den „Fürstenhof“ verlassen?