• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Wer wird „Christophs“ Nachfolger?

„Sturm der Liebe“: Wer wird „Christophs“ Nachfolger?

Mit der Jubiläumsfolge von „Sturm der Liebe“ wurden einige Rekorde gebrochen

Nach dem furchtbaren Kampf zwischen Vater und Sohn sind die Tage von „Christoph“ als Leiter des „Fürstenhofs“ gezählt. Bei „Sturm der Liebe“ zanken sich seine Kinder darum, wer seine Nachfolge antreten wird und vor allem die Schwestern „Denise“ und „Annabelle“ sorgen für Wirbel. 

„Viktor“ (Sebastian Fischer, 35) und „Christoph“ (Dieter Bach, 54) haben einen schlimmen Kampf hinter sich. Nachdem „Christoph“ versucht hat, seinen eigenen Sohn umzubringen, haben sich seine Ex-Frau „Xenia“ (Elke Winkens, 48) und „Werner Saalfeld“ (Dirk Galuba, 78) zusammengetan, um ihm die Leitung des Hotels zu entreißen.

„Sturm der Liebe“: Die „Saalfeld“-Kinder kämpfen um „Christophs“ Nachfolge

Doch nicht nur „Christoph“ sorgt bei „Sturm der Liebe“ für Aufregung, sondern auch seine Töchter „Denise“ und „Annabelle“, die an den „Fürstenhof“ gekommen sind. Kaum haben sie gehört, dass nach einem Nachfolger für „Christoph“ gesucht wird, verursachen sie prompt Ärger.

Eigentlich möchte sein Sohn „Boris“ (Florian Frowein, 30) seine Nachfolge antreten, doch dann eröffnet ihm „Annabelle“ (Jenny Löffler, 29), dass sie heiß auf den Posten ist.

„Annabelle“ macht „Boris“ klar, dass sie sich für die bessere Nachfolgerin hält und plötzlich sieht er seine berufliche Zukunft gefährdet. Auch ihre Schwester „Denise“ (Helen Barke, 23) könnte Anspruch auf den Posten erheben. Doch als „Boris“ sie zur Rede stellt, beteuert „Denise“, dass sie den „Fürstenhof“ nicht übernehmen möchte. Doch ist das die Wahrheit?

Wie es bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, seht ihr heute um 15.10 Uhr in der ARD.