• Das passiert in „Sturm der Liebe“-Folge 3967
  • „Eleni“ erfährt Schockierendes
  • Was hat „Max“ sich in den Kopf gesetzt?

Bei „Sturm der Liebe“ geht „Alexandra“ (Daniela Kiefer, 49) einen Schritt auf ihre Kinder „Eleni“ (Dorothée Neff, 35) und „Noah“ (Christopher Jan Busse) zu.

Doch die Versöhnung hält nicht lange an, denn „Eleni“, der es wieder besser geht, erfährt immer mehr über den Finanzskandal des Familienunternehmens. 

Bei „Sturm der Liebe“ wird „Eleni“ einiges klar

Nachdem die Kreditkarte von „Sturm der Liebe“-„Eleni“, die nun endlich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, nicht mehr funktioniert, sieht sie sich die Bilanzen der AG an und ist schockiert.

Sie kann kaum glauben, dass ihre Mutter von alledem nichts mitbekommen haben soll. Bis sie sich schließlich an weitere Momente ihres Sturzes erinnert und ihr so einiges klar wird ...

Auch interessant:

Zur gleichen Zeit gibt es Krach zwischen „Carolin“ (Katrin Anne Heß, 43) und „Max“ (Stefan Hartmann, 33). Der Sportler hat sich in den Kopf gesetzt, seine Ex zurückerobern zu wollen.

Deshalb nutzt er den Moment aus, als „Vanessa“ (Jeannine Gaspár, 31) von ihrem Kongress zurückkehrt, und holt sie an der Bushaltestelle ab.

Damit will „Sturm der Liebe“-„Max“ seiner Ex noch einmal seine Gefühle demonstrieren. Ob diese Strategie Erfolg hat, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Montag um 15.10 Uhr in der ARD.