Es wird spannend!

„Sturm der Liebe“: „Selina“ macht einen Rückzieher - mit ungeahnten Folgen

„Selina“ möchte nicht mit „Cornelius“ fliehen

„Cornelius“ und „Selina“ sind bei „Sturm der Liebe“ auf der Flucht. Doch eine folgenschwere Entscheidung von „Selina“ ändert plötzlich alles.

„Cornelius“ (Christoph Mory) ist bei „Sturm der Liebe“ aufgeflogen. Zwar kann „Maja“ (Christina Arends) ihren Vater durch einen Trick retten und den Kommissar erst einmal von einer Verhaftung abhalten, doch ihrem Vater rennt die Zeit davon.

Verzweifelt flieht er mit „Selina“ (Katja Rosin) in die Jagdhütte. Dort wollen sich die beiden für die endgültige Flucht bereitmachen. Doch „Selina“ hat Bedenken.

„Sturm der Liebe“: „Selina“ trifft Entscheidung mit Folgen

„Selina“ will nicht ihr ganzes Leben in Angst verbringen, verfolgt und verhaftet zu werden. Deshalb erklärt sie „Cornelius“ schweren Herzens, doch nicht mit ihm weggehen zu können. „Cornelius“ möchte seine Traumfrau nicht verlassen und fasst einen unglaublichen Entschluss: Er wird nicht weglaufen und stattdessen mit den Folgen leben.

Währenddessen kann sich „Max“ (Stefan Hartmann) über einen kostenlosen Fallschirmsprung freuen. Blöd nur: Er muss zu dieser Zeit arbeiten. Kurz entschlossen macht er krank und geht zum Fallschirmsprung. Nach der Landung wartet allerdings eine böse Überraschung auf ihn, denn plötzlich sieht er sich „Werner“ (Dirk Galuba) gegenüber.

Ob „Max“ jetzt gekündigt wird, erfahrt ihr am Freitag um 15.10 Uhr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ in der ARD.

Auch interessant: