• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Schlimmer Raubüberfall auf „Christoph“

„Sturm der Liebe“: Schlimmer Raubüberfall auf „Christoph“

25. Mai 2020 - 12:44 Uhr / Joya Kamps

Die Rettung des „Fürstenhofs“, ein Raubüberfall auf „Christoph“ und der Beweis für „Franzis“ Unschuld: In der nächsten Folge von „Sturm der Liebe“ wird es ultra spannend.

Bei „Sturm der Liebe“ kann „Christoph“ endlich aufatmen. Nachdem er vom Finanzamt wegen Steuerhinterziehung angeklagt worden war, konnte der „Saalfeld“-Erbe seine „Fürstenhof“-Anteile erfolgreich an seine Freundin „Ariane“ überschreiben. Jetzt muss „Christoph“ keine Angst mehr haben, dass ihm der „Fürstenhof“ durch die Probleme mit dem Finanzamt weggenommen wird.

„Sturm der Liebe“: „Christoph“ und „Ariane“ werden überfallen

Doch auf dem Weg zurück ins Hotel passiert etwas Unerwartetes: „Christoph“ und „Ariane“ werden Opfer eines Raubüberfalls. Wer sind die Räuber und können „Christoph“ und „Ariane“ noch rechtzeitig fliehen?

Währenddessen erkennt „Tim“, dass er seiner Ex-Freundin Unrecht getan hat. „Franzis“ Unschuld bezüglich „Nadjas“ Tod kann nun endlich bewiesen werden. Welchen Beweis es für ihre Unschuld gibt, erfahrt ihr im Video.

Die neue Folge von „Sturm der Liebe“ wird am Dienstag um 15.10 Uhr in der ARD ausgestrahlt. 

Lesenswert:

Jetzt ist es raus: An diesem Tag wird die aktuelle Staffel von „Sturm der Liebe“ fortgesetzt

„Sturm der Liebe“-Judith Hildebrandt: So sieht sie heute aus

„Sturm der Liebe“: Trennung bei „Lucy“ und „Bela“?

Helene Fischer, Andrea Berg und Co.: So sexy ist Schlager

„Rote Rosen“-„Hacki“: So sieht Roy Peter Link heute aus