• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Robert“ erpresst seine Frau

„Sturm der Liebe“: „Robert“ erpresst seine Frau

16. April 2020 - 12:32 Uhr / Antonia Erdtmann

„Robert“ stellt „Eva“ bei „Sturm der Liebe“ eine Bedingung, damit er mit ihr zusammenbleibt, obwohl „Emilio“ nicht sein Kind ist. Wird die Liebe zu ihrem Ehemann siegen und lässt sie sich auf die Erpressung ein?

Bei „Sturm der Liebe“ versucht „Robert“ (Lorenzo Patané) damit klarzukommen, dass „Emilio“ nicht sein leiblicher Sohn ist. Zwar will er „Eva“ (Uta Kargel) und das Kind nicht verlassen, doch er wird immer wieder daran erinnert, dass „Emilio“ aus einer Affäre mit „Christoph“ (Dieter Bach) stammt. Ihm fällt es zunehmend schwer, sich um seine Familie zu kümmern.

Deshalb fasst der Koch einen Entschluss. Er versichert „Eva“, dass er weiterhin mit ihr zusammen sein möchte und sich um „Emilio“ kümmern wird, allerdings hat er dafür eine Bedingung. Die Brünette ist von der Ansage ihres Ehemannes schockiert. Was verlangt „Robert“ von ihr und wird sie auf die Erpressung eingehen?

„Sturm der Liebe“: „Tim“ sagt „Nadja“ nicht die Wahrheit

Unterdessen macht sich „Sturm der Liebe“-„Tim“ (Florian Frowein) auf den Weg, um „Nadja“ (Anna Lena Class) die Wahrheit zu sagen, dass er nicht der ist, für den er sich ausgibt. Weshalb er sich dann doch umentscheidet, erfahrt ihr im Video.

Wie es bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, seht ihr in einer neuen Folge am Freitag um 15.10 Uhr in der ARD.