• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Goran“ geht auf „Michael“ los

„Sturm der Liebe“: „Goran“ geht auf „Michael“ los

4. Juni 2020 - 12:32 Uhr / Valerie Messner

Bei „Sturm der Liebe“ ist „Goran“ weiter im Liebeswahn. Als er denkt, dass er um „Natascha“ mit „Michael“ konkurriert, geht er auf den Arzt los. Währenddessen wird die Stimmung zwischen der verheirateten „Hildegard“ und „Eberhard“ ebenfalls pikant.

„Goran“ (Saša Kekez) hat sich bei „Sturm der Liebe“ Hals über Kopf in „Natascha“ (Melanie Wiegmann) verliebt. Nachdem „Natascha“ seinetwegen aus dem Fenster gestürzt war und die Erfahrung als spirituell beschrieb, möchte es „Goran“ ihr gleichtun. Er begibt sich ebenfalls in gefährliche Situationen und läuft sogar barfuß über glühende Kohlen.

„Sturm der Liebe“ „Goran“ und „Eberhard“ im Liebeswahn

Die Aktion führt bei „Sturm der Liebe“-„Goran“ allerdings nur zu schmerzhaften Verbrennungen. „Michael“ (Erick Altenkopf), der „Goran“ daraufhin in seiner Arztpraxis behandelt, merkt, wie verliebt der Schauspieler in „Natascha“ ist und versucht, ihm eine Beziehung mit ihr auszureden. 

Als „Goran“ dann auch noch ein Gespräch zwischen dem Arzt und „Natascha“ anhört, denkt er, dass „Michael“ mit ihm um die Schauspiellehrerin konkurriert. Wütend geht er auf den Arzt los. „Natascha“ versucht dazwischenzugehen. Riskiert „Goran“ wieder zu viel für „Natascha“? 

Währenddessen möchte sich „Eberhard“ (Werner Opitz) „Hildegard“ (Antje Hagen) annähern. Diese ist jedoch mit „Alfons“ (Sepp Schauer) verheiratet. Welche pikante Situation zwischen den beiden entsteht, erfahrt ihr im Video.

Wie es in der neunten Staffel von „Sturm der Liebe“ weitergeht, seht ihr am Freitag um 15.10 Uhr in der ARD