• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Riskiert „Goran“ für „Natascha“ sein Leben?

„Sturm der Liebe“: Riskiert „Goran“ für „Natascha“ sein Leben?

3. Juni 2020 - 12:32 Uhr / Nadine Miller

Bei „Sturm der Liebe“ wird es riskant und romantisch gleichzeitig: „Nataschas“ und „Gorans“ Treffen endet in einem Unfall. Daraufhin möchte sich „Goran“ seiner Traumfrau beweisen. 

Bei „Gorans“ (Saša Kekez) und „Nataschas“ (Melanie Wiegmann) Treffen kam es zu einem Unfall. Nachdem „Sturm der Liebe“-„Goran“ die Schauspiellehrerin aus Versehen mit einem Sektkorken am Auge traf, fiel sie aus dem Fenster. Glücklicherweise passierte ihr nichts.

„Sturm der Liebe“: Wird „Goran“ sein Leben für „Natascha“ riskieren?

Stattdessen schwärmt „Sturm der Liebe“-„Natascha“ von ihrem Fall, der ihr Leben verändert haben soll und für sie einen Neuanfang symbolisiert. „Goran“ ist von dieser Reaktion sehr überrascht. Er hatte Angst, dass ihm seine Traumfrau sein Missgeschick übelnimmt.

Stattdessen verzeiht ihm „Natascha“ und schlägt ihm vor, auch mal etwas lockerer zu werden und sich fallen zu lassen. Doch „Goran“ nimmt diesen Vorschlag etwas zu wörtlich. Wird er sich jetzt etwa selbst aus einem Fenster stürzen und sein Leben riskieren, nur um sich seiner Herzensdame gegenüber zu beweisen?

Währenddessen soll „Werner“ (Dirk Galuba) bei der Eröffnung des Schützenfestes das erste Fass anzapfen. Der Hotelier hat allerdings Angst vor einer Blamage. Deshalb schmiedet er einen Plan, um sich aus der Misere zu retten. Welcher das ist, seht ihr im Video.

Wie es in der neunten Staffel von „Sturm der Liebe“ weitergeht, erfahrt ihr am Donnerstag um 15.10 Uhr in der ARD.