Fans müssen stark sein

„Sturm der Liebe“: Doppelter Abschied - zwei Charaktere wollen „Bichlheim“ verlassen

„Maja“ verabschiedet sich von „Cornelius“

Bei „Sturm der Liebe“ gab es schon einige Abschiede. Auch in den kommenden Folgen könnte es wieder so weit sein: „Cornelius“ will „Bichlheim“ verlassen und auch eine weitere Figur sieht für sich keine Zukunft mehr in dem Ort.

Müssen sich die Fans von „Sturm der Liebe“ in der neuen Folge auf einen doppelten Abschied einstellen? Schon 2020 mussten die Zuschauer einige Ausstiege verkraften und auch in diesem Jahr verließ schon die ein oder andere Figur den „Fürstenhof“. Jetzt könnte es bald wieder so weit sein.

„Sturm der Liebe“: Verlässt „André“ „Bichlheim“?

Das Zusammenleben von „Rosalie“ (Natalie Alison) und „André“ (Joachim Lätsch) bei „Sturm der Liebe“ gestaltet sich immer schwieriger und es kommt zwischen den beiden zu Streitigkeiten. Deshalb versuchen seine Freunde, eine andere Unterkunft für den Koch zu finden - leider zu spät.

„André“ hat sich nämlich entschieden, aus „Bichlheim“ wegzugehen. Stattdessen macht er sich auf eine Pilgerreise durch die Alpen. Diese Entscheidung teilt er seinen Mitbewohnern durch einen Abschiedsbrief mit. Es ist nicht der einzige Brief, der in „Bichlheim“ gefunden wird.

Nachdem sein Plan, seine Unschuld zu beweisen, gescheitert ist, glaubt „Cornelius“ (Christoph Mory), keine Möglichkeit mehr auf ein normales Leben zu haben. Er will wieder untertauchen. Vorher trifft er sich allerdings noch einmal mit „Selina“ (Katja Rosin), die anschließend einen Abschiedsbrief von ihm findet.

Ob beide tatsächlich den „Fürstenhof“ verlassen, erfahren die Zuschauer am Mittwoch in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ um 15.10 Uhr in der ARD.

Zur Startseite