• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“-„André“: Das ist seine Geschichte

„Sturm der Liebe“-„André“: Das ist seine Geschichte

Joachim Lätsch 
12. Januar 2021 - 18:30 Uhr / Julia Ludl

Schon seit der zweiten Staffel ist „André Konopka“ bei „Sturm der Liebe“ dabei und begeistert die Fans der Serie. Wir verraten euch, was dem Koch in all den Jahren alles widerfahren ist. 

Zunächst kommt „André“ (Joachim Lätsch) eigentlich mit Rachegelüsten zu „Sturm der Liebe“. Er will seinem Bruder „Werner“ (Dirk Galuba) das Leben schwer machen. Schließlich nimmt er die Stelle als Koch am „Fürstenhof“ an und beginnt seine Intrigen.

„Sturm der Liebe“: „André“ will einen Mord begehen

Zusammen mit seiner Komplizin „Fiona“ (Caroline Beil) will er einen Diamanten von „Joshua Obote“ (Aloysius Itoka) stehlen. Der Einbruch geht allerdings schief und „Fiona“ tötet „Joshua“. Außerdem beginnt er mit „Fiona“ eine Scheinehe. Nach „Fionas“ Tod versucht er sogar, im Wahn „Elisabeth“ (Susanne Huber) umzubringen, da sie vom gemeinsamen Überfall auf „Joshua“ wusste.

Einige Zeit später gerät „André“ zwischen „Barbara“ (Nicola Tiggeler) und „Werner“. Währenddessen macht er auch mit der Intrigantin gemeinsame Sache und versucht, seinen Bruder unzurechnungsfähig erscheinen zu lassen. Schließlich wendet er sich aber doch gegen sie.

„Sturm der Liebe“: „André“ heiratet „Michael“

Da „André“ und „Natascha“(Melanie Wiegmann) im Streit liegen und sie ihn sogar angezeigt hat, kommt es später zu einer weiteren Scheinehe: Der Koch heiratet „Michael“ (Erich Altenkopf), damit dieser nicht gegen ihn aussagen muss.

Was „André“ in all den Jahren sonst noch widerfahren ist, verraten wir euch im Video

Aktuell hat „André“ bei „Sturm der Liebe“ nach einem Sturz „Bichlheim“ verlassen. Erst kürzlich kehrte der Koch wieder an den „Fürstenhof“ zurück. Allerdings hat „André“ sein Gedächtnis verloren. „Sturm der Liebe“ kommt immer wochentags um 15.10 Uhr in der ARD.