• Home
  • TV & Film
  • „Stirb langsam“: Das wurde aus den Darstellern
21. Dezember 2020 - 17:02 Uhr /

Der Actionfilm „Stirb langsam“, der auf dem Buch „Nothing Lasts Forever“ beruht, kam 1988 in die Kinos, wurde ein voller Erfolg und gilt heute als Kultfilm der Achtziger. 

Insgesamt wurden in den darauffolgenden Jahren weitere vier Teile gedreht. Im Jahr 1990 wurde „Stirb langsam 2“ veröffentlicht und fünf Jahre später „Stirb langsam: Jetzt erst recht“. 2007 folgte „Stirb langsam 4.0“ und zuletzt 2013 „Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben“.  

„Stirb langsam“: Geisel auf einer Weihnachtsfeier

Der New Yorker Polizist „John McClane“ (Bruce Willis) soll auf die Weihnachtsfeier der Firma seiner Frau „Holly“ (Bonnie Bedelia) kommen, die im „Nakatomi Plaza“ stattfindet. Doch die Feier wird jäh unterbrochen, als einige schwer bewaffnete Gangster das Bürogebäude stürmen und unter ihre Kontrolle bringen.

Angeführt werden die Gangster von dem deutschen Kriminellen „Jack Gruber“ (Alan Rickman). Die Gangster nehmen Geiseln und kappen den Kontakt zur Welt außerhalb des Bürogebäudes, um den Tresor der Firma plündern. 

Doch die Gangster haben nicht mit „John McClane“ gerechnet. Er schafft es, sich vor den Gangstern zu verstecken und sie dann nacheinander auszuschalten. Ein spannender Action-Streifen, den man unbedingt gesehen haben muss! 

In dem Actionfilm spielt Willis die Rolle des „John McClane“

„Stirb langsam“: Das machen die Darsteller heute 

Bruce Willis machte sich in der Hauptrolle des „John McClane“ unzählige Fans. Für den damals noch nicht so bekannten Schauspieler bedeutete dieser Film seinen Durchbruch. 

Doch wisst ihr, was die „Stirb langsam“-Darsteller heute machen? In der Bildergalerie könnt ihr sehen, was Bruce Willis, Bonnie Bedelia, Alan Rickman und Co. seit „Stirb langsam“ gemacht haben. 

21. Dezember 2020 - 17:02 Uhr /

Der Actionfilm „Stirb langsam“, der auf dem Buch „Nothing Lasts Forever“ beruht, kam 1988 in die Kinos, wurde ein voller Erfolg und gilt heute als Kultfilm der Achtziger. 

Insgesamt wurden in den darauffolgenden Jahren weitere vier Teile gedreht. Im Jahr 1990 wurde „Stirb langsam 2“ veröffentlicht und fünf Jahre später „Stirb langsam: Jetzt erst recht“. 2007 folgte „Stirb langsam 4.0“ und zuletzt 2013 „Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben“.  

„Stirb langsam“: Geisel auf einer Weihnachtsfeier

Der New Yorker Polizist „John McClane“ (Bruce Willis) soll auf die Weihnachtsfeier der Firma seiner Frau „Holly“ (Bonnie Bedelia) kommen, die im „Nakatomi Plaza“ stattfindet. Doch die Feier wird jäh unterbrochen, als einige schwer bewaffnete Gangster das Bürogebäude stürmen und unter ihre Kontrolle bringen.

Angeführt werden die Gangster von dem deutschen Kriminellen „Jack Gruber“ (Alan Rickman). Die Gangster nehmen Geiseln und kappen den Kontakt zur Welt außerhalb des Bürogebäudes, um den Tresor der Firma plündern. 

Doch die Gangster haben nicht mit „John McClane“ gerechnet. Er schafft es, sich vor den Gangstern zu verstecken und sie dann nacheinander auszuschalten. Ein spannender Action-Streifen, den man unbedingt gesehen haben muss! 

In dem Actionfilm spielt Willis die Rolle des „John McClane“

„Stirb langsam“: Das machen die Darsteller heute 

Bruce Willis machte sich in der Hauptrolle des „John McClane“ unzählige Fans. Für den damals noch nicht so bekannten Schauspieler bedeutete dieser Film seinen Durchbruch. 

Doch wisst ihr, was die „Stirb langsam“-Darsteller heute machen? In der Bildergalerie könnt ihr sehen, was Bruce Willis, Bonnie Bedelia, Alan Rickman und Co. seit „Stirb langsam“ gemacht haben.