• Home
  • TV & Film
  • „Schwiegertochter gesucht“-Skandal: Vera Int-Veen spricht über #VeraFake

„Schwiegertochter gesucht“-Skandal: Vera Int-Veen spricht über #VeraFake

Vera Int-Veen spricht nach drei Jahren erstmals über den „Schwiegertochter gesucht“-Skandal

8. August 2019 - 11:43 Uhr / Fiona Habersack

Im Jahr 2016 schleuste Jan Böhmermann zwei Schauspieler bei „Schwiegertochter gesucht“ ein und löste damit einen Skandal aus. Die Moderatorin der Kuppelsendung, Vera Int-Veen, meldet sich nach drei Jahren nun erstmals zu Wort und bezieht Stellung.

Bereits seit mehr als zehn Jahren moderiert Vera Int-Veen (51) die RTL-Sendung „Schwiegertochter gesucht“ und verhilft den Kandidaten zum Liebesglück. 2016 jedoch sorgten die Sendung und Vera Int-Veen für Negativschlagzeilen und gerieten in die Kritik. 

Jan Böhmermann sorgte 2016 für einen Skandal bei „Schwiegertochter gesucht“ 

Der Grund: Satiriker Jan Böhmermann (38) hatte zwei Schauspieler in die Sendung eingeschleust und aufgedeckt, was hinter den Kulissen von „Schwiegertochter gesucht“ passiert. Seinen erfundenen Charakteren „Robin“ und „René“ wurden zum Teil fertige Texte vorgelegt, ihre Persönlichkeiten von der Redaktion „angepasst“. 

Jan Böhmermann ging mit diesen Entdeckungen 2016 unter dem Hashtag #VeraFake an die Öffentlichkeit. Vera Int-Veen hatte sich bis heute nicht zu Böhmermanns Aktion und dem „Schwiegertochter gesucht“-Skandal geäußert. Doch im Interview mit „Gala“ bricht die Moderatorin jetzt ihr Schweigen.

Jan Böhmermann
 

Vera Int-Veen über #VeraFake: „Ich habe damit nichts zu tun“ 

Sie zieht ihren Kopf geschickt aus der Schlinge und weist jegliche Verantwortung von sich. „In dieser Folge spiele ich gar nicht mit. Mit der Folge habe ich gar nichts zu tun, weil es die Kickoff-Folge ist. Deswegen ist mir das am Arsch vorbeigegangen. Ihr könnt jetzt einen Kübel über mich ausgießen, aber ich habe damit nichts zu tun“, stellt Vera Int-Veen klar.

Weiter sagt sie: „Wenn man einen Fehler macht, muss man sich den eingestehen, haben wir getan. Eine Fernsehredaktion legt eine andere Fernsehredaktion rein, das ist wie Maumau spielen, also nicht wirklich schwer.“

Auch die Vorwürfe, die Teilnehmer bei „Schwiegertochter gesucht“ würden vorgeführt, weist Vera Int-Veen von sich. „Für mich war das nie ein Thema, dass wir Leute vorführen. […] Ich glaube, jeder weiß, was eine Unterhaltungssendung ist und man kann da viel aufbauschen und braucht vielleicht ein Thema – aber es ist kein Thema und deswegen war es für mich nie ein Thema“, betont die deutsche Talkmasterin

So denkt Vera Int-Veen nach dem Skandal über Jan Böhmermann 

Einen Gräuel auf Jan Böhmermann hege sie wegen dessen Aktion nicht. „Viele sagen: ,Bist du sauer auf den?’ – Nein, um Gottes willen! Warum denn?“, so Vera Int-Veen. „Wenn der jetzt hier entlanglaufen würde, würde ich mit dem ‘ne Apfelschorle trinken gehen. Alles gut!

Vera Int-Veen moderiert seit 2007 die RTL-Sendung „Schwiegertochter gesucht“
 

Die neue Staffel von „Schwiegertochter gesucht“ steht bereits in den Startlöchern und hält einige Neuerungen und Änderungen parat. Mit dem Skandal von damals habe das aber angeblich nichts zu tun. So erklärt Vera Int-Veen: „Alle hatten Lust mal neue Wege zu gehen und neue Dinge auszuprobieren und deswegen haben wir es so gemacht.