• Home
  • TV & Film
  • „Promis unter Palmen“: Yotta zeigt sein bestes Stück - die Frauen sind außer sich

„Promis unter Palmen“: Yotta zeigt sein bestes Stück - die Frauen sind außer sich

 Bastian Yotta war 2019 „Dschungelcamp“-Kandidat 
2. April 2020 - 08:58 Uhr / Nadine Miller

„Promis unter Palmen“ hatte auch in der zweiten Folge einiges zu bieten: Bastian Yotta rasierte sich ungeniert seinen Genitalbereich - und einige der Frauen im Haus schauten ihm dabei zu.

Die zweite Folge des neuen Sat.1-Formats „Promis unter Palmen“ lieferte bestes Trash-TV. Der Grund: Bastian Yotta (43), der Duschen ging und die weiblichen Bewohner daran teilhaben ließ.

Janine Pink (32) kam aus dem Staunen offensichtlich gar nicht mehr heraus, denn ihr Mund stand permanent offen. Auch Claudia Obert (58), die bereits in der ersten Folge wild fummelte, wollte sich die Show wohl nicht entgehen lassen. Sie platzte ins Zimmer von Janine und fragte: „Verpass ich da was bei dem Kino?“

Yotta trat aus der Dusche und erklärte: „Ich hab meinen Rasierer vergessen!“ Ungeniert machte er statt der Dusche im Bad weiter und rasierte sich am Genitalbereich. Claudia Obert fragte empört: „Der rasiert sich da den Sack - vor laufender Kamera?“

„Promis unter Palmen“: Bastian Yotta zeigt sich nackt und alle flippen aus

Janine Pink, die bereits einen Blick auf Yottas Penis erhascht hatte, deutete mit einer Handbewegung auf dessen Größe hin. „Ich hole gleich mal das Lineal und gehe messen. Ich glaube aber, so einen hatte ich auch schon mal“, preschte Claudia Obert vor. 

Da hatte Bastian Yotta gut lachen - er stellte aber klar: „Ich habe meiner Freundin versprochen, nicht mit meiner Männlichkeit zu prahlen!“ Die Aufmerksamkeit der weiblichen Bewohner hatte der Selfmade-Millionär trotzdem sicher.

Auch als er wieder zurück in die Dusche steig, um sich seiner Körperpflege zu widmen, blieb er Gesprächsthema Nummer eins. Denn auch Eva Benetatou (27) und Carina Spack (23) kamen ins Zimmer. Die beiden versuchten noch einen Blick auf Yotta zu erhaschen, doch sein Körper war bereits hinter dem Milchglas verschwunden.