NCIS: Gibt es eine 18. Staffel?

NCIS: „Sloane“ (Maria Bello) unterhält sich mit „Gibbs“ (Mark Harmon)
6. Mai 2020 - 14:01 Uhr / Valerie Messner

„Navy CIS“ wird seit 2003 in den USA erfolgreich produziert. Macht nun das Coronavirus der beliebten Serie einen Strich durch die Rechnung?

Wegen des Coronavirus lief es nicht ganz so, wie es die Produzenten von NCIS geplant hatten. Trotz angeordneten Drehstopps wurde die 17. Staffel Mitte April beendet. Lösung war ein verändertes, aber fesselndes Staffelfinale. Jetzt stellt sich die Frage: Wann kommt NCIS für Staffel 18 zurück?

Grund zur Sorge für NCIS-Fans?

Normalerweise ist jetzt gerade die Zeit, in der die Sender der Öffentlichkeit ankündigt, welche Serien verlängert wurden und welche abgesetzt werden. Fast alle Sender hielten sich jedoch im März aufgrund der aktuellen Coronakrise mit Zukunftsvisionen zurück. Da es noch ungewiss ist, wann die Produktion wieder starten kann, ist offiziell noch in der Schwebe, ob NCIS weitergeht.

Trotzdem Hoffnung für eine 18. NCIS-Staffel

NCIS ist ein Spitzenreiter unter den Serien, noch immer erfreut sie sich großer Beliebtheit. Ein weiteres positives Zeichen ist, dass Mark Harmon (68), der Darsteller von „Gibbs“, laut  „TV Guide“ erst letztes Jahr eine Vertragsverlängerung bei den CBS-Studios unterzeichnete.

Auch Produzentin Gina Monreal äußerte in einem Gespräch mit der „TV Guide“, dass „Gibbs'“ Entwicklung eine neue Wendung beinhalten werde, welche ihn emotional verletzlich zeigen soll. Wir sind schon gespannt, was das wohl bedeutet - und Fans können hoffentlich bald aufatmen!