• Home
  • TV & Film
  • NCIS „Abby“: Abschied für immer? So war Pauly Perrettes letzte Folge
9. Mai 2018 - 08:35 Uhr / Manuela Hans
„Gibbs“, „McGee“ und Co. nehmen Abschied

NCIS „Abby“: Abschied für immer? So war Pauly Perrettes letzte Folge

NCIS Abby tot

NCIS-„Abby“ tot: Stirbt Pauls Perrettes Charakter?

Am 8. Mai wurde die letzte Folge „Navy CIS“ mit Pauley Perrette ausgestrahlt. In der Episode stand natürlich ihre Rolle im Fokus: NCIS-„Abby“. Abschied durch Serientod oder bleibt sie am Leben – das war die zentrale Frage. Ihr Serientod wurde schon angedeutet, jetzt wollten Fans nur noch eine Sache wissen: Wie verlässt „Abby“ NCIS?

Der Ausstieg von Pauley Perrette (49) war schon seit längerer Zeit bekannt, auch die letzte Szene ist abgedreht. Diese wurde nun in den USA ausgestrahlt. Die wichtigste Frage zum NCIS-„Abby“-Abschied: ist er für immer oder gibt es eine Chance auf ein Wiedersehen?

Wer nicht wissen will, wie es bei „Navy CIS“ weitergeht, sollte ab hier nicht weiterlesen. Achtung, Spoiler-Warnung!

NCIS „Abby“: Abschied wird dramatisch

In der Folge zuvor wird die sympathische Forensikerin nämlich angeschossen und muss ins Krankenhaus gebracht werden. So liegt die Frage nah: Ist Pauley Perrettes NCIS-„Abby“ tot? Nein, „Abby“ wacht wieder auf und kann sich von ihren Verletzungen erholen. Ihr Kollege „Clay“ hatte dabei nicht so viel Glück. Seine Verletzungen von der Schießerei waren tödlich.

„Abby“ möchte nun noch mehr herausfinden, wer die Waffe auf sie und „Clay“ gerichtet und kann ihrem Team sogar helfen, den Fall zu lösen. Hinter dem Angriff steckt ein Auftragskiller, der „Abby“ töten sollte und am Ende gefasst werden kann.

NCIS, Navy CIS, NCIS Abby, NCIS McGee, NCIS Vance, Pauley Perrette, Sean Murray, Rocky Carroll

„Navy CIS“: Wann werden wir „Abby“ in ihrer letzten Folge beim Finale der 15. Staffel sehen?

Nach dem Abschluss des Falls fasst „Abby“ den Entschluss, „Clays“ Leiche nach London zurückzubringen und teilt das ihren Kollegen mit: „Ich werde nicht zurückkommen. Ich verlasse NCIS.“ Sie möchte „Clays“ Vorhaben durchziehen, eine Stiftung im Namen seiner Mutter zu gründen. „Es ist kein Abschied für immer. Es ist ein Abschied für den Moment“, so „Abby“.

So also nimmt NCIS „Abby“ Abschied. Doch ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt, vielleicht werden wir die Forensikerin ja doch noch einmal bei NCIS sehen.