„Selina“ ist zwiegespalten

Nach schlimmer Intrige bei „Sturm der Liebe“: Muss „Christoph“ jetzt ins Gefängnis?

Dieter Bach spielt „Christoph“ bei „Sturm der Liebe“

Bei „Sturm der Liebe“ kam „Christophs“ Intrige endlich ans Licht. Vor allem seine Freundin „Selina“ ist darüber zutiefst schockiert. Wird sie ihn jetzt auffliegen lassen?

„Selina“ (Katja Rosin) hat bei „Sturm der Liebe“ erfahren, dass „Christoph“ (Dieter Bach) hinter „Arianes“ (Viola Wedekind) vermeintlichem Hirntumor steckt. Sie ist von der Tat ihres Freundes schockiert, beschließt aber zunächst, „Ariane“ nichts davon zu sagen.

Durch eine neue Untersuchung im Krankenhaus hat „Ariane“ in der Zwischenzeit erfahren, dass der Tumor verschwunden ist, allerdings glaubt sie an eine Wunderheilung.

„Sturm der Liebe“: Geht „Selina“ zur Polizei?

„Selina“ hingegen kann die schreckliche Intrige nicht länger für sich behalten und spielt mit dem Gedanken, zur Polizei zu gehen und „Christoph“ anzuzeigen. Wird er verhaftet und wandert ins Gefängnis?

Währenddessen kämpfen sowohl „Werner“ (Dirk Galuba) als auch „Alfons“ (Sepp Schauer) um die Gunst des früheren Musicalstars Marita Maricelli. „Alfons“ wird von ihr sogar zum Essen eingeladen, doch dann stellt sich heraus, dass Marita nicht ganz ohne Hintergedanken an den „Fürstenhof“ gekommen ist.

Was sie von „Alfons“ verlangt, seht ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Montag um 15.10 Uhr in der ARD.