Er widmet sich anderen Dingen

„Marienhof“-„Marlon“: Das wurde aus Simon-Paul Wagner

Simon Paul Wagner

Simon-Paul Wagner spielte in der ARD-Serie „Marienhof“ die Figur „Marlon Berger“, ein Kerl, der oft merkwürdige Pläne ausheckte, die oft nach hinten losgingen. Von 2001 bis 2011 war er in der Serie zu sehen. Doch was macht Simon-Paul Wagner heute?

Simon-Paul Wagner (36) durchlebte als hübschen Sonnyboy „Marlon Berger“ in „Marienhof“ einige Tragödien - von der bitteren Enttäuschung mit seiner Freundin „Lilli“ oder dem Selbstmord seines Vaters. Von 2001 bis 2011 spielte der Schauspieler seine Rolle als Frauenschwarm, doch dann war Schluss. Was kam danach für den Schauspieler?

Pinterest

„Marienhof“-„Marlon“: Das macht Simon-Paul Wagner heute

Nach seinem Aus bei „Marienhof“ wurde es ruhiger um Simon-Paul Wagner. In einem Interview mit der Bunte im Jahr 2018 erklärte der Schauspieler, dass er das regelmäßige Drehen nicht vermisse, „Ich denke eher liebevoll an diese Zeit zurück“, so Simon-Paul Wagner. Doch er räumt auch ein: „Zu wissen, dass man fünf Tage die Woche dreht bedeutet aber auch, ein riesiges Pensum an Texten zu lernen und ständig unter Druck zu stehen.“

Heute engagiert er sich lieber ehrenamtlich. Im November 2013 beispielsweise schickte Wagner gemeinsam mit Europas größtem Kinder- und Jugendensemble, dem Friedrichstadt-Palast, rosa Plüschhasen in die zwölf Berliner Stadtbezirke. Unter „Träume werden wahr“ war diese Aktion bekannt. Auf diesen Plüschhasen schrieben 500 Kinder ihre Herzenswünsche. Wagner saß mit in der Jury und empfahl, welche Wünsche wahr werden durften.  

Auf Instagram sieht man den ehemaligen Schauspieler häufig in knackigen Posen oder selbst-ironischen Szenen. Optisch scheint er noch genauso ein Frauenschwarm zu sein wie damals. Mittlerweile trägt er längere Haare - auch seine Muskeln können sich sehen lassen, wie ihr auf diesem Bild erkennen könnt.

Auch interessant: