• Home
  • TV & Film
  • Luke Perrys „Riverdale“-Tribut: Shannen Doherty übernimmt Rolle

Luke Perrys „Riverdale“-Tribut: Shannen Doherty übernimmt Rolle

Luke Perrys Tod hinterlässt Shannen Doherty in tiefer Trauer
22. Juli 2019 - 18:28 Uhr / Fiona Habersack

Luke Perry verstarb im März nach einem schweren Schlaganfall. In „Riverdale“ spielte er bis zu seinem Tod die Rolle des „Fred Andrews“. Auf der Comic-Con wurde nun preisgegeben, dass es in der vierten „Riverdale“-Staffel eine Tribut-Folge zu Ehren Perrys geben soll, in der auch seine „Beverly Hills, 90210“-Kollegin Shannen Doherty eine Rolle spielt.

Es war für viele ein Schock, als Schauspieler Luke Perry Anfang März dieses Jahres mit nur 51 Jahren an den Folgen eines schweren Schlaganfalls verstarb. Perry wurde in den neunziger Jahren vor allem durch seine Rolle in „Beverly Hills, 90210“ bekannt. 

Seit 2017 war er ein Teil der Erfolgsserie „Riverdale“ und spielte in der Serie die Rolle des „Fred Andrews“, Vater von Serienheld „Archie Andrews“ (K. J. Apa, 22). Die letzte „Riverdale“-Folge mit Perry lief bereits. Sein Charakter „Fred“ starb dabei allerdings nicht. 

„Riverdale“-Staffel 4: Tribut-Folge für Luke Perry mit Shannen Doherty  

Dass der Tod Luke Perrys jedoch auch in „Riverdale“ zum Thema werden wird, bestätigte sich nun auf der Comic-Con-Messe. Dort wurde preisgegeben, dass es zu Ehren des Schauspielers eine Tribut-Folge in der vierten Staffel geben wird. 

Eine Gastrolle soll dabei Shannen Doherty (48) übernehmen. Sie wird den verstorbenen Schauspieler ehren, wie sie selbst auf Instagram bestätigt: „Ich fühle mich zutiefst geehrt Luke in ,Riverdale’ meinen Tribut zollen zu dürfen. Die Sorgfalt, mit der diese Show sein Andenken ehrt, ist wunderschön.

Shannen Doherty war eine langjährige Freundin des „Riverdale“-Darstellers und seine Kollegin bei „Beverly Hills, 90210“. Luke Perry soll Shannen Doherty seit der ersten Staffel in der Serie mit dabei haben wollen. Über ihre Rolle verraten die Produzenten noch nichts – es soll jedoch sehr emotional werden.  

Nach Luke Perrys Tod verriet „Riverdale“-Star Cole Sprouse bereits, dass ein Erzählstrang für Perry geplant sei. Wie genau der plötzliche Tod des Schauspielers in „Riverdale“ thematisiert wird, wird sich aber erst in der vierten Staffel zeigen. Diese soll laut dem Sender „CW“ Anfang Oktober 2019 auf Netflix starten.