• In den 90ern und 2000ern schalteten viele gern bei Talkshows ein
  • Britt Hagedorn oder Bärbel Schäfer führten dann durch den Nachmittag
  • Viele der Moderatoren sind heute von der Bildfläche verschwunden

Obwohl es bei Talk- und Castingshow eigentlich um die Gäste und Kandidaten geht, stehen auch immer die Moderatoren der jeweiligen Sendung im Mittelpunkt und leihen dem Format ihren Namen.

Doch nach und nach verschwanden immer mehr dieser TV-Sendungen und damit auch unsere Lieblinge von den Bildschirmen. Wir verraten euch, was aus ihnen wurde.

Bärbel Schäfer ist jetzt beim Radio

Nach dem Aus ihrer Talkshow wurde es ruhig um Britt Hagedorn. Von 2001 bis 2013 lief auf Sat.1 ihre Sendung „Britt – Der Talk um eins“. Zwischen 2017 und 2018 war die Blondine wieder bei ihrem alten Sender mit neuem Format zu sehen: Sie moderierte die Show „Total gesund! Mit Britt und Dr. Kurscheid“.

Bärbel Schäfer ereilte ein ähnliches Schicksal wie ihre Kollegin. Nachdem ihre gleichnamige Talkshow 2002 von RTL abgesetzt wurde, versuchte sie sich in anderen Talkshow-Formaten auf unterschiedlichen Sendern. Seit 2009 hat Bärbel Schäfer ihre eigene Show beim Radiosender hr3.

Auch interessant:

Mola Adebisi sorgt beim „Sommerhaus der Stars“ für Furore

Eine Zeit lang war Gülcan Kamps aus dem Fernsehen gar nicht wegzudenken. Sie moderierte unzählige Sendungen auf VIVA und ließ ihre Hochzeit mit dem Unternehmersohn Sebastian Kamps sogar im TV übertragen. Nachdem Gülcan VIVA 2011 verließ, war sie jedoch wie vom Erdboden verschluckt. Seit 2015 ist die Moderatorin bei einem Teleshopping-Kanal tätig. Im TV ist sie ein gerngesehener Gast bei diversen Formaten.

Ein weiterer Ex-VIVA-Moderator, von dem man schon länger nichts mehr gehört hat, ist Mola Adebisi. 2014 hatte er bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ein kleines TV-Comeback, mittlerweile tritt er als DJ auf. 2021 zog Mola Adebisi mit seiner Freundin ins „Sommerhaus der Stars“.

Wer wissen möchte, was aus anderen Moderatoren-Stars wie Arabella Kiesbauer oder Carsten Spengemann wurde, sieht sich am besten das Video an.