• Home
  • TV & Film
  • „Köln 50667“: „Claudia“ entscheidet sich gegen das Kind
20. August 2018 - 14:50 Uhr / Tina Männling
„Kevin“ ist am Boden zerstört

„Köln 50667“: „Claudia“ entscheidet sich gegen das Kind

Annabelle Boom Köln 50667

Annabelle Boom spielte bei „Köln 50667" „Patricia Weideman“

„Claudia“ hat eine Entscheidung getroffen. Als sie in die „Köln 50667“-WG zurückkehrt, erzählt sie „Kevin“, dass sie das gemeinsame Kind nicht bekommen möchte. Doch wie reagiert er auf „Claudias“ Entscheidung?

In der neuen Folge von „Köln 50667“ ist sich „Claudia“ (Susanne Berges) sicher, dass sie das Kind nicht bekommen möchte. Als sie dies „Kevin“ (Danny Liedtke, 28) mitteilt, ist dieser am Boden zerstört. Er wäre gerne Vater und versucht „Claudia“ dazu zu überreden, ihre Entscheidung doch noch zu überdenken. 

 

„Köln 50667“: „Claudia“ hat sich entschieden

„Claudias“ Entschluss steht allerdings fest: Sie will das Kind nicht behalten. Als „Kevin“ nach ihrem Gespräch auf eine Familie mit Kind trifft, hat er sich nicht mehr unter Kontrolle und lässt seinen Emotionen freien Lauf. Dies bekommt „Claudia“ zufällig mit. Wird sie das vielleicht doch noch umstimmen?

Auch „Lina“ (Margarita Nigmatullin, 22) hat mit ihren Emotionen zu kämpfen. Seit sie gegen „Jerome“ aussagen musste, geht es ihr immer schlechter. „Flo“ (Paul Griffig, 26) macht sich Sorgen und lässt sich zu einer Verzweiflungstat hinreißen. Doch kann er „Lina“ damit wirklich helfen?

Die nächste Folge von „Köln 50667“ seht ihr heute Abend um 18 Uhr bei RTL II.