• Home
  • TV & Film
  • „Kitchen Impossible“: Tim Mälzer gewinnt gegen Tim Raue

„Kitchen Impossible“: Tim Mälzer gewinnt gegen Tim Raue

„Kitchen Impossible“ ging 2016 das erste mal auf Sendung 
30. März 2020 - 07:00 Uhr / Tina Männling

Normalerweise schicken sich bei „Kitchen Impossible“ die Köche gegenseitig an die ungewöhnlichsten Orte, um fremde Gerichte nachzukochen. Dieses Mal ist jedoch alles anders, denn die beiden Kontrahenten Tim Mälzer und Tim Raue treten direkt gegeneinander an. Wer das Duell gewonnen hat, erfahrt ihr hier.

Bei „Kitchen Impossible“ standen sich am Sonntagabend Tim Mälzer (49) und Tim Raue (45) gegenüber. Und das wortwörtlich, denn die beiden duellieren sich bei der zweiten Aufgabe in einer einzigen Küche. Dabei kochen sie gleichzeitig das gleiche Gericht nach – so viel Spannung gab es wirklich noch nie.  

„Kitchen Impossible“: Das Duell zwischen Tim Mälzer und Tim Raue

In Kitzbühel stellen sich die „Kitchen Impossible“-Kontrahenten gemeinsam ihrer zweiten Aufgabe, die ihnen von Roland Trettl (48) und Mario Lohninger (46) gestellt wurde. Beide kochen das gleiche Gericht, in der gleichen Küche, im gleichen Restaurant.

Am Ende bekommt Raue bei der zweiten Aufgabe 3,9 Punkte und Tim Mälzer 3,03. Jedoch reicht das leider nicht für Tim Raue, denn Mälzer hat in der vorherigen Aufgabe einige Punkte abgesahnt. Am Ende gewinnt Tim Mälzer mit insgesamt 10,22 Punkten das Duell. Tim Raue verliert mit 9,69 Punkten. 

Bei der ersten Challenge hatte sich Tim Mälzer für Tim Raue was besonderes ausgedacht. Er schickt Raue in die Schweiz, um eine Süßspeise nachzukochen, an der Mälzer schon in der ersten Staffel der Sendung scheiterte. Dort konnte Raue 5,7 Punkte holen.

Auch Raues Herausforderung für seinen Kontrahenten hat es in sich. Tim Mälzer, der erst kürzlich Steffen Henssler bezwang, muss sich in Valencia einem Paella-Gericht stellen, das Raue schon in einer früheren Folge nicht richtig kochen konnte. Mälzer konnte hier 7,2 Punkte absahnen.