„Kim Possible“ bekommt Real-Verfilmung

Sadie Stanley übernimmt die Hauptrolle in der Real-Verfilmung von „Kim Possible“
11. Dezember 2018 - 13:01 Uhr / Lara Graff

Fünf Jahre lang flimmerte die Zeichentrickserie „Kim Possible“ über die gleichnamige Teenie-Geheimagentin über die TV-Bildschirme und begeisterte Jung und Alt. Nun gibt es Neues von dem beliebten Rotschopf, denn „Kim Possible“ kehrt als Real-Verfilmung zurück.

Bald heißt es wieder „Call me, beep me, if you wanna reach me”, denn „Kim Possible“ kehrt auf die TV-Bildschirme zurück. Dieses Mal jedoch nicht als Zeichentrickserie, sondern als Real-Verfilmung von Disney. Von 2002 bis 2007 lief die beliebte Serie über die rothaarige Teenie-Geheimagentin „Kim Possible“, die nun eine neue Generation von Fans erobern wird.

So wird der neue „Kim Possible“-Film

In den USA steht der Starttermin für den „Kim Possible“-Film bereits fest. Am 15. Februar wird der Streifen auf dem Disney Channel gezeigt. Wann es den „Kim Possible“-Film in Deutschland zu sehen gibt, ist noch nicht bekannt. Die Hauptrolle der „Kim Possible“ übernimmt Hollywood Newcomerin Sadie Stanley (17). Auch in der Real-Verfilmung kommen ihr bester Freund „Ron“ und Tech-Genie „Wade“ vor.

„Kim Possible“ bekommt eine Real-Verfilmung 

Die Bösewichte sind auch die gleichen, so kämpft „Kim“ gegen ihre Erzfeinde „Dr. Drakken“ und „Shego“. In dem Film werden auch einige bekannte Gesichter zu sehen sein. So übernimmt etwa „How I Met Your Mother“-Star Alyson Hannigan (44) die Rolle von „Kims“ Mutter.

In dem Film beginnen „Kim“ und „Ron“ gerade mit der High School und besonders „Kim“ tut sich mit der neuen Schule schwer. Als sie sich dann jedoch gerade eingelebt hat, kehren „Shego“ und „Drakken“ nach „Middleton“ zurück, um „Kim“ ein für alle Mal zu erledigen. Doch mit Hilfe ihrer Freunde stellt sich „Kim Possible“ ihnen in dem actionreichen Abenteuer entgegen.