• Home
  • TV & Film
  • „Joko und Klaas gegen ProSieben“ bekommt neuen Namen

„Joko und Klaas gegen ProSieben“ bekommt neuen Namen

Joko und Klaas sind ein absolutes Traum-Duo
9. September 2020 - 11:40 Uhr / Antonia Erdtmann

Joko und Klaas traten erstmals nach der Corona-Pause wieder bei „Joko und Klaas gegen ProSieben“ an. Das Duo verlor die Show und der Sender durfte sich eine Strafe überlegen - und zwar einen neuen Namen für die Sendung.

Am Dienstagabend spielten Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36) wieder gegen ProSieben und leiteten damit die neue Staffel nach der Corona-Pause ein. Für das Duo ging es dabei wie immer um eine 15-minütige Sendezeit zur Primetime, bei der die Entertainer machen dürfen, was sie wollen. Moderiert wurde die Sendung von Steven Gätjen (47).  

Das Team Joko und Klaas trat unter anderem gegen Prominente wie Matthias Schweighöfer (39) oder Rebecca Mir (28) an, die den Sender in verschiedenen Spielen vertraten. Anfangs lief es für das Duo ziemlich gut und die beiden konnten während der Show insgesamt fünf Spiele für sich entscheiden. Das Finale gewannen allerdings nicht Joko und Klaas, sondern ProSieben.

„Joko und Klaas gegen ProSieben“: Nächste Show mit neuem Namen  

Der Sender überlegte sich für Joko und Klaas eine Strafe, die den Show-Namen betrifft. Dementsprechend wird die neue Folge von „Joko und Klaas gegen ProSieben“ nicht mehr so heißen, sondern „Not und Elend gegen ProSieben“.

Es ist nicht das erste Mal, dass Joko und Klaas bei „Joko und Klaas gegen ProSieben“ verloren haben. Im Mai dieses Jahres musste das Duo eine ganze Woche lang die Trailer des Programms einsprechen, nachdem es die Show nicht für sich entscheiden konnte.