Jim Parsons: Offen wie nie über TBBT-Aus

Jim Parsons spielte die Hauptrolle in „The Big Bang Theory“
12. August 2020 - 16:01 Uhr / Tina Männling

Schon über ein Jahr ist nach dem Ende von „The Big Bang Theory“ vergangen. Jetzt äußert sich Jim Parsons in einem Podcast dazu, weshalb die Serie damals enden musste.  

„Es ist so komplex wie einfach, dass es das Gefühl war, dass es Zeit ist“, sagte Jim Parsons (47) im Januar 2019 offiziell über das Aus der Erfolgsserie „The Big Bang Theory“. Bei den Serien-Fans blieben nach dieser Aussage viele Fragen offen.  

Jim Parsons verrät Details zum Serien-Aus

Doch nun bringt Jim Parsons selbst Licht ins Dunkel. Denn Jim alias „Sheldon Cooper“ sprach in dem Podcast von Schauspieler David Tennant (49) so offen wie noch nie über das TBBT-Aus. Der weltberühmte Schauspieler erklärte, dass ihm die Arbeit für „The Big Bang Theory“ neben seinen anderen Projekten wie Werbe-Shootings oder Broadway-Produktionen zu viel wurde.  

Die „The Big Bang Theory“-Gang „Howard“, „Sheldon“, „Leonard“ und „Raj“

Weshalb es für ihn noch Zeit wurde, sich von „The Big Bang Theory“ zu verabschieden, erfahrt ihr im Video. 2019 endete die Serie nach 12 Staffeln mit einem emotionalen Serienfinale

Seither konnten einige Darsteller schon neue Projekte ergattern, Jim Parsons war unter anderem schon in der Mini-Serie „Hollywood“ zu sehen.