• Home
  • TV & Film
  • Jenny Frankhauser gesteht: Deshalb würde sie PBB so nicht nochmal machen

Jenny Frankhauser gesteht: Deshalb würde sie PBB so nicht nochmal machen

Jenny Frankhauser war bei „Promi Big Brother“ dabei
27. August 2020 - 16:01 Uhr / Tina Männling

Das Finale von „Promi Big Brother“ steht kurz bevor. Jenny Frankhauser verließ die Show schon vor einigen Tagen, sie ging freiwillig. Gegenüber „Promipool“ macht sie klar, dass sie aus einem bestimmten Grund von dem Format enttäuscht ist. 

Jenny Frankhauser (28) wird das „Promi Big Brother“-Finale wie die Zuschauer auch von außerhalb des Märchenlandes verfolgen müssen. Der Reality-Star drückt Werner die Daumen für den Sieg, wie Jenny gegenüber „Promipool“ verriet. Außerdem erzählte sie, dass sie das Format aus einem ganz bestimmten Grund so nicht noch einmal machen würde. 

„Promipool“: Hallo Jenny, weshalb hast du dich entschieden, zu „Promi Big Brother“ zu gehen? 

Jenny Frankhauser: Ich hatte Lust auf das Abenteuer und wollte mich der Herausforderung stellen.  

Wie hat deine Familie darauf reagiert? 

Sie waren alle sehr stolz, dass ich den Mut hatte, bei so einem Format teilzunehmen.  

Und was haben sie zu deinem Ausstieg gesagt?  

Sie verstehen mich und sind stolz, dass ich mich gegen das Geld und für die Freundschaft entschieden habe. Das hätte nicht jeder so gemacht. 

Jenny Frankhauser hatte einen Autounfall

Das ist dir sicher schwergefallen... 

Mir fiel es sehr schwer, weil ich noch nie etwas aufgegeben habe. Ich hatte mich so auf das Format gefreut.  

Bereust du den Ausstieg? 

Nein, eigentlich nicht. Ich bin natürlich traurig, weil ich gerne gewusst hätte, wie weit ich gekommen wäre und wie ich mich noch verhalten hätte. Aber bereuen tue ich es nicht. Ich weiß, wofür ich es getan habe und bin stolz auf mich, dass mich Geld niemals beeinflussen kann.  

Würdest du nochmal zu „Promi Big Brother“ gehen? 

Nein. Im Nachhinein muss ich sagen, dass man mich leider nicht wirklich gezeigt hat. Man hat kaum was von mir gesehen und das hat mich sehr enttäuscht. Bei fairen Umständen würde ich so ein Format immer wieder mitmachen. Man lernt immer wieder etwas über sich selbst. 

Vielen Dank für das Gespräch!