• Home
  • TV & Film
  • In diesen Filmen sind die „Game of Thrones“-Darsteller jetzt zu sehen

In diesen Filmen sind die „Game of Thrones“-Darsteller jetzt zu sehen

„Game of Thrones“-Stars bei den Emmys 2019
25. September 2019 - 13:30 Uhr / Andreas Biller

„Game of Thrones“ – und dann? Die Kult-Serie hat 2019 ihr Ende gefunden und Fans auf der ganzen Welt damit tieftraurig zurückgelassen. Was die Schauspieler von GoT seit dem Aus getrieben haben, erfahrt ihr hier.

Das Ende ist gekommen: Die achte und letzte Staffel der unglaublich erfolgreichen Fantasy-Serie „Game of Thrones“ wurde im Mai 2019 von HBO ausgestrahlt. Für viele Fans geht damit eine Ära zu Ende, auch wenn sie vom Finale enttäuscht waren. Die Stars der Serie haben aber auch nach dem GoT-Aus so einiges zu tun. 

Ex-„Game of Thrones“-Star Kit Harington jetzt im Marvel-Universum

Kit Harington geht vom einen Mega-Franchise direkt in das nächste. Der ehemalige „Jon Snow“-Darsteller erweitert den Cast des nächsten großen Marvel-Superhelden-Films „The Eternals“. Neben Angelina Jolie und Salma Hayek trifft er dort auch auf seinen alten „Game of Thrones“-Kollegen Richard Madden alias „Robb Stark“. Die Premiere des Action-Streifens wird für 2020 erwartet. 

Sophie Turner alias „Sansa Stark“ spielte im Anschluss an „Game of Thrones“ abermals eine junge Heldin. In dem neuesten „X-Men“-Film „Dark Phoenix“ ist sie als „Jean Gray“ zu sehen.  

„Game of Thrones“: Auch die anderen Darsteller haben Projekte

„Arya Stark“-Darstellerin Maisie Williams folgte ihrer GoT-Kollegin in das „X-Men“-Universum. Sie wird in „New Mutants“, dem Nachfolger von „Dark Phoenix“, als „Wolfsbane“ zu sehen sein. Der Film soll im April 2020 in die Kinos kommen. 

Peter Dinklage hingegen wagte sich nach dem Aus von „Game of Thrones“ an ein ganz neues Genre. Der ehemalige Darsteller von „Tyrion Lannister“ verleiht dem „Mächtigen Adler“ in „Angry Birds 2“ seine Stimme und wird außerdem im kommenden zweiten Teil von „Die Croods“ zu hören sein. 

Vielleicht ist es ein kleiner Trost für alle trauernden Fans zu wissen, wo sie ihre „Game of Thrones“-Lieblinge von nun an zu hören und zu sehen bekommen.