• Home
  • TV & Film
  • „Harry Potter“: J.K. Rowling entschuldigt sich für diesen Figurentod

„Harry Potter“: J.K. Rowling entschuldigt sich für diesen Figurentod

Joanne K. Rowling

Seit vier Jahren entschuldigt sich „Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling pünktlich zum Jubiläum der großen „Schlacht um Hogwarts“ für den Tod eines geliebten Charakters aus der Romanreihe. Ihre Trauer gilt diesmal einer Figur, die bereits vor dem finalen Kampf ihr Leben ließ. 

Die Erinnerung an die Nacht vom 1. auf den 2. Mai 1998 dürfte bei Fans der „Harry Potter“-Reihe große Emotionen auslösen. Von vielen der magischen Figuren mussten sie vor 20 Jahren bei der „Schlacht um Hogwarts“ Abschied nehmen.  

J.K. Rowling: Sie bedauert den Tod dieser Figur 

Auch Autorin J.K. Rowling (52), die erst kürzlich einen neuen „Harry Potter“-Charakter enthüllt hat, bekundete ihre Trauer öffentlich auf Twitter.  

Wie jedes Jahr entschuldigte sie sich, dem Anlass entsprechend, auch jetzt wieder für den Tod eines ganz besonderen Charakters. Diesmal handelt es sich allerdings nicht um ein Opfer des Kampfs in der Zauberschule. 

Stattdessen gedenkt sie dem geliebten Hauselfen „Dobby“, der bereits zuvor im Haus der „Malfoys“ getötet wurde. Laut der 52-Jährigen hat er sein Leben für die Helden gelassen, die später die Schlacht gewinnen würden. Eine schöne Art der Schriftstellerin, ihrer Figur die letzte Ehre zu erweisen.