• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: „Shirin“ beim Schnüffeln erwischt – ist „Erik“ nun in Gefahr?

GZSZ: „Shirin“ beim Schnüffeln erwischt – ist „Erik“ nun in Gefahr?

Olivia Marei und Maximilian Braun

14. August 2019 - 16:01 Uhr / Nadine Miller

Die Lage bei GZSZ spitzt sich immer weiter zu: „Shirin“, die Exfreundin von „Erik“, denkt immer noch, dass er kriminell ist. Um Beweise zu finden, bricht sie in die Wohnung seines Bruders „Jan“ ein. Doch blödes Timing: „Shirin“ wird beim Schnüffeln erwischt. Droht nun der ganze Plan zu scheitern?

Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ herrscht derzeit Krisenstimmung. Der Grund ist „Shirins“ (Gamze Senol, 26) krimineller Ex-Freund „Erik“ (Patrick Heinrich, 34), der als Paketbote Drogen in den GZSZ-Kiez bringt. 

Was allerdings niemand weiß: Er arbeitet versteckt mit der Polizei zusammen, um seinen Bruder „Jan“ (Markus Ertelt, 40) zu erledigen. Der ist nämlich der Boss des Paketdienstes.

Nur eine weiß bei GZSZ von „Eriks“ Plänen – nämlich „Shirins“ Polizisten-Freundin „Toni“ (Olivia Marei, 29). Sie versucht, „Shirin“ davon zu überzeugen, dass „Erik“ nicht mehr kriminell ist, doch die glaubt ihr kein Wort. Um den Schein zu wahren, spielen „Toni“ und „Erik“ sogar ein Paar – „Shirin“ kann es nicht fassen.

GZSZ: „Shirin“ bricht in die Wohnung von „Eriks“ Bruder „Jan“ ein und wird auf frischer Tat erwischt

Sie möchte endlich Beweise finden, dass GZSZ-„Erik“ nach wie vor kriminell ist. Dafür bricht sie sogar in die Wohnung von „Eriks“ Bruder „Jan“ ein, doch wird auf frischer Tat von diesem erwischt. Sie setzt alles auf eine Karte und erzählt „Jan“, dass „Erik“ ihn belügt.

„Jans“ Misstrauen ist geweckt und er versucht selbst herauszufinden, ob sein eigener Bruder „Erik“ ihn wirklich ans Messer liefern will. Ist „Eriks“ Leben nun in Gefahr? Was wird „Toni“ machen, wenn sie von der ernsten Situation erfährt?

Das erfahrt ihr in den neuen Folgen von GZSZ, täglich um 19.40 Uhr bei RTL.