• Home
  • TV & Film
  • GNTM: Zoe und Sally bekommen das krasseste Umstyling
2. März 2018 - 12:30 Uhr / Sophia Beiter
Unzufrieden mit ihrer neuen Frisur

GNTM: Zoe und Sally bekommen das krasseste Umstyling

GNTM 2018: Wer ist raus, „Germany's Next Topmodel“ wer ist raus,  „Germany's Next Topmodel“, GNTM 2018

Die GNTM-Jury entscheidet wer bleiben darf und wer raus ist.

Am 1. März war es so weit: Das große GNTM-Umstyling fand statt und brachte so manches Mädchen zum Weinen. Insbesondere Zoe und Sally hatten allen Grund zur Aufregung, denn bei ihnen entpuppte sich das Umstyling als besonders krass. Beide sahen ihre Mähne zu Boden rieseln.

Das Umstyling sorgt bei „Germany's Next Topmodel“ jedes Jahr für viel Gejammer, Geschrei und jede Menge Tränen. Das war auch in der 13. Staffel nicht anders. Manche Mädchen bekamen schon vor dem Umstyling glasige Augen und erzitterten in der Obhut der professionellen Stylisten. Zoe und Sally mussten besonders stark sein, denn sie bekamen einen total neuen Look, der nicht allen gefällt.

GNTM: Sally und Zoe sahen ihre Mähnen zu Boden fallen

Die hübsche Sally ging mit schulterlangen hellbraunen Haaren ins Umstyling. Nach der Arbeit der Friseure ist sie kaum wiederzuerkennen. Die Stylisten verpassten ihr einen kecken Pagenschnitt mit Pony und färbten ihrer Haare hellblond. Sally sieht mit der neuen Frisur frech und frisch aus und wirkt wie ein professionelles Model. Kein Wunder, dass sie gleich in die engere Auswahl für einen Job in Mexiko steht.

Auch Zoe musste starke Nerven haben. Ihre blonde Mähne wurde ebenfalls gekürzt und auch sie bekam einen Pony verpasst. Nach dem Umstyling sieht Zoe total verändert aus. Eigentlich steht ihr der Haarschnitt ganz gut, doch ihr selbst gefällt die neue Frisur überhaupt nicht. Sie meint: „Ich schau aus wie 'ne Missgeburt“

Und auch Freundin Victoria, die bei GNTM zunächst zu Zoes Feindin wurde, lästert: „So schlimm ist es bei keinem. Es ist mehr, als gewagt“

ne