9. Oktober 2020 - 16:30 Uhr /

„Navy CIS“, kurz NCIS, gehört zu den populärsten Serien der Welt und die Darsteller sind mittlerweile Megastars. Doch auch die NCIS-Schauspieler haben dunkle Geheimnisse, die sie gerne vor der Öffentlichkeit verbergen würden.

So sorgte Pauley Perrettes NCIS-Ausstieg nach 15 Jahren für großen Wirbel. In einigen Twitter-Posts erhob die „Abby“-Darstellerin schwere Vorwürfe gegen „Navy CIS“ und den Sender CBS.

Das hätte der NCIS-Cast lieber für sich behalten

Niemand wusste, dass Coté de Pablo gehen wird. Der NCIS-Ausstieg von „Ziva David“ 2013 war nicht nur für die Fans, sondern auch für ihre Co-Stars ein großer Schock. Niemand hatte es geahnt und die Dreharbeiten zu Staffel 11 standen bevor.

Erst 2016 verriet Coté den wahren Grund für ihr NCIS-Aus: „Leider aus politischen Gründen und weil das Script nicht gut genug war, habe ich beschlossen, nicht weiterzumachen.“ Im Finale der 16. Staffel feierte „Ziva“ allerdings ihr Comeback. Auch in der 17 Staffel war sie für mehrere Folgen zu sehen.

Der Tod von „Special Agent Kate Todd“ (Sasha Alexander) war einer der schockierendsten in der Geschichte von NCIS. Doch offenbar wollte es die Schauspielerin selbst so, wie sie später gegenüber „TV Guide“ verriet: „Du drehst 24 Folgen pro Jahr, also in 10,5 Monaten, 17 Stunden am Tag. Das ist hardcore.“

9. Oktober 2020 - 16:30 Uhr /

„Navy CIS“, kurz NCIS, gehört zu den populärsten Serien der Welt und die Darsteller sind mittlerweile Megastars. Doch auch die NCIS-Schauspieler haben dunkle Geheimnisse, die sie gerne vor der Öffentlichkeit verbergen würden.

So sorgte Pauley Perrettes NCIS-Ausstieg nach 15 Jahren für großen Wirbel. In einigen Twitter-Posts erhob die „Abby“-Darstellerin schwere Vorwürfe gegen „Navy CIS“ und den Sender CBS.

Das hätte der NCIS-Cast lieber für sich behalten

Niemand wusste, dass Coté de Pablo gehen wird. Der NCIS-Ausstieg von „Ziva David“ 2013 war nicht nur für die Fans, sondern auch für ihre Co-Stars ein großer Schock. Niemand hatte es geahnt und die Dreharbeiten zu Staffel 11 standen bevor.

Erst 2016 verriet Coté den wahren Grund für ihr NCIS-Aus: „Leider aus politischen Gründen und weil das Script nicht gut genug war, habe ich beschlossen, nicht weiterzumachen.“ Im Finale der 16. Staffel feierte „Ziva“ allerdings ihr Comeback. Auch in der 17 Staffel war sie für mehrere Folgen zu sehen.

Der Tod von „Special Agent Kate Todd“ (Sasha Alexander) war einer der schockierendsten in der Geschichte von NCIS. Doch offenbar wollte es die Schauspielerin selbst so, wie sie später gegenüber „TV Guide“ verriet: „Du drehst 24 Folgen pro Jahr, also in 10,5 Monaten, 17 Stunden am Tag. Das ist hardcore.“