• Kommt ein neuer „Fifty Shades of Grey“-Teil?
  • Die Filmreihe brach so manche Rekorde
  • So steht es um einen vierten Film

Die „Fifty Shades of Grey“-Filme rund um das aufregende Liebesleben von „Christian“ und „Ana“ begeisterten Millionen. 2015 kam mit „Fifty Shades of Grey“ der erste Streifen in die Kinos. 2017 folgte „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“, ehe ein Jahr danach mit „Fifty Shades of Grey – Befreite Lust“ der vorerst letzte Teil der Trilogie erschien.

Die Erotikfilme basieren auf den Romanen der britischen Autorin E. L. James. Ist eine Fortsetzung mit „Shades of Grey“ Teil 4 denkbar? Theoretisch schon: E. L. James brachte 2015 und 2017 zwei zusätzliche Bücher heraus.

Kommt „Fifty Shades of Grey“ Teil 4?

Allerdings wird darin die Geschichte der „Greys“ nicht weiter-, sondern lediglich noch einmal aus der Perspektive von „Fifty Shades of Grey“-Hauptfigur „Christian“ erzählt. Ob das für eine Fortsetzung reicht? Wahrscheinlich nicht. Hinzu kommt, dass die Geschichte von „Christian“ und „Ana“ nach dem dritten Teil so gut wie auserzählt ist.

Zudem ließ Hauptdarsteller Jamie Dornan in einigen Interviews durchklingen, dass das Thema „Shades of Grey“ für ihn vorbei sei. Dakota [Johnson] und ich sind... besonders ich, ich werde zu alt für... für das hier“, so der Schauspieler in der Show „Lorraine“.

Auch interessant:

Seine Filmpartnerin Dakota Johnson erzählte im Interview mit „The Hollywood Reporter“, dass sie ihre Rolle nicht bereue: „Ich denke nicht, dass ich durch mein Mitwirken an der Trilogie jetzt abgestempelt bin und in eine Schublade gesteckt wurde. Natürlich hätte ich, dank entsprechender Rollen-Angebote, die nachgefolgt sind, in eine gewisse Richtung gehen können, aber das wollte ich nicht.“

Ob für sie ein weiterer „Shades of Grey“ Teil infrage kommt, ist unklar. Immerhin hat Dakota inzwischen bewiesen, dass sie eine große Bandbreite an Rollen erfolgreich verkörpern kann. Es sieht also ganz danach aus, dass ein vierter Teil von „Fifty Shades of Grey“ nicht umgesetzt wird