• Home
  • TV & Film
  • Dschungelcamp 2019: Zieht dieser Ex-Minister ein?

Dschungelcamp 2019: Zieht dieser Ex-Minister ein?

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow

Das Rätselraten um die Kandidaten des Dschungelcamps 2019 hat begonnen. Anfang nächsten Jahres dürfen sich Promis wieder im australischen Busch beweisen. Unter ihnen soll auch ein Ex-Minister und -CDU-Politiker sein. 

Anfang 2019 startet wieder „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Offiziell stehen auch schon alle Dschungelcamp Kandidaten 2019 fest und nach und nach sickern mehr Namen durch. Beim Dschungelcamp 2019 gibt es einige neue Regeln und auch unter den Kandidaten könnte es eine Sensation geben, denn ein CDU-Politiker und ehemaliger Minister soll in den australischen Dschungel ziehen.

Ist das erste Mal ein Politiker beim Dschungelcamp 2019 dabei?

Laut „Bild“ soll Günther Krause (65) einen Vorvertrag für das Dschungelcamp abgeschlossen haben. Krause ist ehemaliger CDU-Politiker und Ex-Verkehrsminister. 1990 bis 1991 war er sogar einer der Verhandlungsführer beim deutsch-deutschen Einigungsvertrag. 1993 trat er von seinem Amt und seiner politischen Karriere zurück, nun soll es ihn ins Dschungelcamp ziehen. 

Ex-Minister Günther Krause soll ins Dschungelcamp 2019 ziehen

Einen solchen Kandidaten gab es wahrlich bei der Ekel-Show noch nie. Ein unbeschriebenes Blatt ist Krause aber keinesfalls. So sorgte er seit 1993 immer wieder für Schlagzeilen. Angefangen von der „Putzfrauen-Affäre“, er hatte sich seine Putzfrau vom Arbeitsamt bezuschussen lassen, bis hin zu Steuerhinterziehung, Untreue, Pleite.

Offiziell bestätigt hat Günther Krause seine Dschungelcamp-Teilnahme bisher noch nicht, er dementierte sogar eine Teilnahme. Allerdings sind die Kandidaten der Reality-Show zur absoluten Verschwiegenheit seitens RTL verpflichtet.