• Dr. Bob macht auch bei der UK-Version mit
  • Dort wird er allerdings anders angekündigt
  • Wir verraten euch, wie die Briten Dr. Bob nennen

Egal, ob es um Schlangenbisse oder die Verträglichkeit von rohen Ochsenhoden geht –  Robert McCarron (69) aka Dr. Bob ist bei allen medizinischen Sorgen der Dschungelcamp-Kandidaten bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ da.

So heißt Dr. Bob im englischen Dschungelcamp

Neben der deutschen Version arbeitet der gebürtige Londoner auch als medizinischer Berater für „I am a Celebrity…Get Me Out Of Here!“, die englische Ausgabe vom Dschungelcamp. Dort wird der Dr. Bob oftmals „Medic Bob“ genannt.

Der Name Medic Bob ist eigentlich auch viel treffender für die offizielle Jobbezeichnung von Robert McCarron, denn dieser ist eigentlich kein promovierter Mediziner, sondern Rettungssanitäter mit besonderen Zusatzqualifikationen.

Auch interessant:

Dschungelcamp-Arzt Dr. Bob war Maskenbildner

Bevor Dr. Bob eine medizinische Karriere anstrebte, war der sympathische TV-Arzt an einer ganz anderen Laufbahn interessiert: Als Maskenbildner und Special-Effects-Make-up-Artist war er an Produktionen wie „Matrix“ oder „Das Piano“ beteiligt.

Sein Interesse für Leib und Seele des Menschen konnte der Promi-Dschungel-Arzt dann aber im Jahr 2000 als medizinischer Leiter bei den Olympischen Spielen in Sydney ausleben. 2004 wurde ihm dann sogar die Order of Australia Medal für seine besonderen Dienste verliehen. Seit dem gleichen Jahr vertrauen die deutschen Dschungel-Stars auf seine medizinischen Anweisungen.