• Home
  • TV & Film
  • „Die wilden Siebziger“-„Penny“: Das macht Brittany Daniel heute

„Die wilden Siebziger“-„Penny“: Das macht Brittany Daniel heute

Brittany Daniel spielte in „Die wilden Siebziger“ „Penny“
15. Oktober 2020 - 16:30 Uhr / Katja Papelitzky

In „Die wilden Siebziger“ wurde „Penny“ von der Schauspielerin Brittany Daniel gespielt. Die Serie zählte damals zu den beliebtesten Sitcoms überhaupt und Brittany Daniel steht bis heute mit beiden Beinen im Geschäft.

In „Die wilden Siebziger“ war „Penny“ die heiße Cousine von „Eric Foreman“ (Topher Grace) und wurde von Brittany Daniel (44) porträtiert. Was es über den Star aus der Sitcom zu wissen gibt und wo sie heute steht, erfahrt ihr hier.

Brittany Daniel wurde am 17. März 1976 in Gainesville, Florida, zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Cynthia Daniel geboren. Mit nur 11 Jahren hatten beide Schwestern bereits Modelverträge unterschrieben und erschienen in Anzeigen und Magazinen.

Brittanys erste TV-Rolle war in der Serie „Sweet Valley High“ (1994 bis 1997) und ihre erste Filmrolle war neben Leonardo DiCaprio in „Jim Carroll – In den Straßen von New York“ (1995). Für ihre Darbietung in „Sweet Valley High“ gewann sie den Young Artist Award. Nachdem sie auch einen kleinen Part in „Dawsons Creek“ (1999) hatte, gelang ihr der große Durchbruch als „Brandy“ in „Joe Dreck“ (2001). 

Die Schauspielerin Brittany Daniel

Brittanys Filmerfolge neben ihrer Darbietung in „Die wilden Siebziger“ als „Penny“

Die spätere „Die wilden Siebziger“-Darstellerin spielte in dem Comedy-Film den Schwarm von „Joe“. Sie schlüpfte 2015 für „Joe Dreck 2“ wieder in ihre Rolle.

Ein weiterer Filmerfolg gelang ihr 2004 mit „White Chicks“, neben Stars wie Shawn Wayans, Marlon Wayans und Jaime King. 

2002 wurde Brittany Daniel schließlich als „Erics“ Cousine „Penny“ in „Die wilden Siebziger“ besetzt. Nur ein Jahr später erschien der Ableger „Die wilden Achtziger“, in dem Brittany in 13 Episoden vorkam - die Show wurde jedoch nach nur einer Staffel abgesetzt.

„Die wilden Siebziger“: die „Penny“-Darstellerin heute

Zuletzt war Brittany Daniel, deren Auftritt in „Die wilden Siebziger“ als „Penny“ inzwischen lange zurückliegt, in verschiedenen Fernsehshows zu sehen, darunter in „Black-ish“ und „The Game“.

In ihrem Privatleben war Brittany Daniel von 2007 bis 2014 mit dem Wayans-Bruder Keenen Ivory Wayans liiert. Seit 2017 ist sie mit Adam Touni verheiratet.

Neben ihrer Schauspielerei arbeiten Brittany und ihre Zwillingsschwester auch für ihren Lifestyle-Blog „Sweet Collection XO“ zusammen und werden in Kürze ihren eigenen Podcast veröffentlichen.

Brittany Daniel hatte in „Die wilden Siebziger“ mit „Penny“ zwar nur einen kurzen Auftritt, trotzdem ist sie vielen Zuschauern im Kopf geblieben. Sie reiht sich damit neben andere beliebte Charaktere, wie „Die wilden Siebziger“-„Red Forman“ (Kurtwood Smith) oder „Caroline Dupree“, gespielt von Allison Munn.