• Home
  • Stars
  • „Die wilden Siebziger“-„Red Forman“: Das macht Kurtwood Smith heute

„Die wilden Siebziger“-„Red Forman“: Das macht Kurtwood Smith heute

Kurtwood Smith als „Red Forman“ und Debra Jo Rupp als „Kitty“ in „Die wilden Siebziger“
11. Oktober 2020 - 14:00 Uhr / Vanessa Stellmach

In „Die wilden Siebziger“ war „Red Forman“ einer der beliebtesten Charaktere. Gespielt wurde er von Kurtwood Smith. Das Ende der Serie 2006 bedeutete aber nicht das Ende für den Schauspieler, ganz im Gegenteil: Er beteiligte sich danach an vielen neuen Projekten. Hier erfahrt ihr was aus Kurtwood Smith nach „Die wilden Siebziger“ geworden ist. 

Kurtwood Smiths (77) Schauspielkarriere begann in den achtziger Jahren. Öffentliche Aufmerksamkeit erreichte er aber erst in den Neunzigern, nachdem er unter anderem in „Star Trek“ zu sehen war. Große Bekanntheit erlangte er besonders durch die Kultshow „Die wilden Siebziger“ als „Red Forman“. Neben Mila Kunis, Ashton Kutcher, Wilmer Valderrama, und Debra Jo Rupp bewies der heute 77-Jährige sein schauspielerisches Talent.

In „Die wilden Siebziger“ ist „Red Forman“ ein pensionierter Fabrikarbeiter und Kriegsveteran, wie auch Vater von „Eric Forman“ (Topher Grace) und „Kitty’s“ (Debra Jo Rupp) Ehemann. Bekannt war er für seine schlechte Laune, die ihn beim Publikum trotzdem sympathisch wirken ließ. Doch wie ging es nach „Die wilden Siebziger“ für den „Red Forman“-Darsteller weiter?

„Die wilden Siebziger“-„Red Forman“: So ging es für Kurtwood Smith nach der Show weiter 

Nachdem er in „Die wilden Siebziger“ als „Red Forman“ ein Millionenpublikum begeisterte, blieb Kurtwood Smith auch nach dem Ende der Show 2006 weiterhin als Schauspieler aktiv. Er war unter anderem in Fernsehshows wie „Medium – Nichts bleibt verborgen“, „Childrens Hospital“ und „Beware the Batman“ zu sehen.

2015 erschien der „Red“-Darsteller das erste Mal in der Comedy-Serie „Patriot“. Von 2015 bis 2017 versuchte sich Kurtwood zudem als Synchronsprecher in der US-amerikanischen Zeichentrickserie „Schwein Ziege Banane Grille“, die auf Nickelodeon ausgestrahlt wurde. Seit 2019 spielt er in „Perpetual Grace, LTD“ „Uncle Dave“.

Seine bekanntesten Rollen hatte Kurtwood Smith, nachdem er in „Die wilden Siebziger“ als „Red Forman“ großen Ruhm erlangte, in „El Camino Christmas“, „Hitchcock“, „All in the Bunker“, und im 1999 erschienen Drama „Durchgeknallt“.

Kurtwood Smith und seine Frau Joan Pirkle beim Screeninf von 'Hitchcock', Beverly Hills, 2012

Fünf kurze Fakten über den „Die wilden Siebziger“-Star Kurtwood Smith

  • Er ist glücklich verheiratet. Der „Die wilden Siebziger“-Star und seine Frau Joan Pirkle sind seit 30 Jahren zusammen.
  • Kurtwood Smith spielte in „Die wilden Siebziger“ „Red Forman“, die Rolle bekam jedoch fast Chuck Norris. Dieser war zu der Zeit aber mit einem anderen Projekt beschäftigt. 
  • In „Die wilden Siebziger“ lebte „Red Forman“ früher in Wisconsin, Kurtwood Smith wurde tatsächlich in Wisconsin geboren.
  • Kurtwood hat ein Master in Bildender Kunst an der Stanford University gemacht.
  • Der „Red“-Darsteller ist Linkshänder.