• Home
  • TV & Film
  • Die schlimmsten Film-Sequels des 21. Jahrhunderts

Die schlimmsten Film-Sequels des 21. Jahrhunderts

Tobey Maguire und Kirsten Dunst in "Spiderman"

Nur weil eine Filmidee beim ersten Mal gut funktioniert hat, heißt das noch lange nicht, dass der Erfolg der Fortsetzung ebenfalls vorprogrammiert ist. Die Film-Sequels in unserem Video konnten nicht nur nicht an ihre Vorgänger anknüpfen, sondern wurden zu echten Desastern. 

Nach einem grandiosen Film ist die Enttäuschung bei den Fans oft umso größer, wenn die lang ersehnte Fortsetzung so gar nicht durch die Decke geht. Leider passiert das allzu häufig, wenn die Messlatte der Vorgänger so hoch gelegt ist. 

Was für ein Desaster: „Spider-Man 3“ floppte 

Eines der Paradebeispiele ist wohl der Hollywood-Streifen „Spider-Man 3“. Nach dem Mega-Erfolgen mit den ersten beiden Teilen, haben Fans bei beim letzten Part der Trilogie bestimmt nicht mit einem der größten Film-Flops gerechnet. 

Immerhin konnten sich die Macher hier noch mit der Neuinterpretation retten, die ein paar Jahre später folgte. Welche Sequels noch zu den unbeliebtesten Filmen aller Zeiten gehören, zeigen wir euch im Video