• Home
  • TV & Film
  • „Die Geissens“: Shania und Davina werden zu „Zickirellas“

„Die Geissens“: Shania und Davina werden zu „Zickirellas“

Die Familie Geiss sieht sich die Baupläne für ihre neue Wohnung an
22. Februar 2021 - 14:58 Uhr / Franziska Heidenreiter

Bei den Geissens wird Montagabend lautstark um die Zimmeraufteilung in der neuen Wohnung in Monaco gestritten. Vor allem Shania fühlt sich unfair behandelt. Außerdem muss Carmen zum Zahnarzt und Robert hat Stress auf der Baustelle.

Die Geissens haben eine neue Luxus-Wohnung in Monaco ergattert, die nun ganz nach den Vorstellungen der Familie hergerichtet wird. Bei einem Thema ist dabei Streit unter den beiden Schwestern Shania (16) und Davina (17) vorprogrammiert: die Aufteilung ihrer Zimmer. 

Shania und Davina streiten um ihre Zimmer

Gemeinsam mit dem Architekten der Geissens werfen Shania und Davina einen Blick auf den Plan für die Wohnung. Dabei stellt Shania fest, dass ihr Zimmer kleiner ist als das von Davina. Vor allem bei den beiden Badezimmern, die für die Schwestern eingeplant sind, gibt es Unterschiede. 

„Die kriegt ne Badewanne UND ne Dusche?“, fragt sich Shania. Tatsächlich ist für Shanias Badezimmer keine Badewanne vorgesehen. Ein Teil ihres Bads muss sogar einer Waschküche weichen, womit die 16-Jährige alles andere als einverstanden ist:

Abends läuft dann hier die Waschmaschine immer und macht bruuuum bruuuuum!!!!“, ist sie sich sicher. Außerdem versteht sie nicht, wieso Davina das bessere Zimmer bekommen soll, weil diese ja eh bald ausziehe.

Schließlich spricht Mama Carmen (55) ein Machtwort: „Wir bleiben dabei. Wir haben das so konzipiert und so bleibt das auch. Schluss!“ Shania betont trotzdem noch einmal, dass sie von der geplanten Waschküche genervt ist, woraufhin Carmen nur meint: „Zickirella denk' ich mir da nur – Cinderella ist weit davon entfernt!“

Zahnarzttermin für Carmen Geiss

Carmen hat momentan sowieso ganz andere Sorgen als den Zickenkrieg von Shania und Davina: Die Geissens-Mama muss zum Zahnarzt. Zwei neue Implantate soll sie bekommen, wovor die 55-Jährige großen Respekt hat. Doch mit ihrem Mann an ihrer Seite übersteht sie auch diesen Arzttermin und Robert (57) kommt anschließend sogar noch pünktlich zu seinem Mittagessen.

Auf der Baustelle wird währenddessen fleißig weiter für das neue Domizil der Familie gearbeitet. Dabei muss auch das ein oder andere Problem gelöst werden. So muss ein 250 Kilo schwerer Stahlträger an einer Stelle eingebaut werden, die eigentlich zu klein dafür ist.

Außerdem sind die bestellten Fenster plötzlich zu groß für die dafür vorgesehenen Löcher in den Wänden.

Als es später an die Inneneinrichtung geht, entschließt sich Robert kurzerhand dazu, in den Heli zu steigen und mit seinem Architekten nach Saint Tropez zu fliegen. Denn an ihrem dortigen Haus lässt sich womöglich auch noch das ein oder andere Detail verschönern.

Ob die Probleme auf der Baustelle in Monaco gelöst werden können und ob sich Shania schlussendlich doch noch mit ihrem Zimmer arrangieren kann, sehen wir in einer neuen Folge von „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ am Montagabend um 20.15 Uhr auf RTLZWEI.