Taschentücher bereithalten!

Das waren die fünf traurigsten NCIS-Ausstiege aller Zeiten

Michael Weatherly, Mark Harmon und Cote de Pablo

„Navy CIS“ gehört zu den beliebtesten Serien der heutigen Zeit. Umso trauriger waren diese fünf Ausstiege, die wir euch im Video zeigen.

„Navy CIS“ feiert immense Erfolge weltweit. Bereits seit 2003 löst das Team rund um „Gibbs“ spannende Fälle. Über die Jahre mussten sich die Fans von mehreren beliebten Charakteren verabschieden.

NCIS: Diese Abschiede mussten wir bereits verkraften

Mit „Special Agent Kate Todd“ verlor „Navy CIS“ in Staffel zwei einen beliebten Charakter. „Kate“ starb den Serientod, als sie von einem Terroristen mit einem Kopfschuss getötet wurde.

Nach zwei Staffeln verließ außerdem Lauren Holly, die „Director Jenny Shepard“ spielte, NCIS. Sehr zum Leid der Fans wurde „Director Shephard“ - ähnlich wie die anderen Charaktere in der Serie - getötet.

Pinterest
Lauren Holly bei NCIS 

Der Ausstieg von Pauley Perrette alias „Abby Sciuto“ brach vielen Fans das Herz. „Abby“ verließ in Staffel 15 NCIS, um in London eine Wohltätigkeitsorganisation zu gründen.