• Bei „Berlin - Tag und Nacht“ läuft es zunächst gut für „André“
  • Doch nach einer Show steigt er mit einem Fan ins Bett
  • Daraufhin gibt es eine böse Überraschung

Während noch vor ein paar Wochen ein Stripperjob von „André“ (Patrick Fabian) bei „Berlin - Tag und Nacht“ in die Hose ging, läuft nun mit seinen „Hot Schrott Boys“ alles rund. Der ehemalige „SixxPaxx“-Star darf mit seinen Kumpels regelmäßig im „Matrix“ auftreten, wird wieder von Fans angehimmelt und genießt dies auch sichtlich.

„Berlin - Tag und Nacht“-„André“ macht eine schlechte Erfahrung mit einem Fan

In der neuen Folge von „Berlin - Tag und Nacht“ entschließt sich „André“ dazu, die Vorzüge seines Jobs voll auszukosten und einen Fan mit nach Hause zu nehmen. Doch am nächsten Morgen kommt das bittere Erwachen für den verkaterten Stripper:

Sein Portemonnaie ist leer. Er wurde bestohlen. Diese peinliche Tatsache versucht er zunächst noch vor seinen „Hot Schrott Boys“ zu verheimlichen, die ihn zuvor vor der Frau gewarnt hatten.

Auch interessant:

Doch vor dem anstehenden Auftritt folgt der nächste Schock: Sein Flirt von letzter Nacht hat ihm den Schriftzug „Pussy“ auf seinen Rücken gemalt - mit einem wasserfesten Stift. Wie konnte ihm das nur passieren?

Ob „André“ trotz der „netten“ Botschaft auf seinem Rücken wieder die Bühne im „Matrix“ betritt, seht ihr am Dienstag um 19.05 Uhr in einer neuen Folge von „Berlin - Tag und Nacht“ auf RTLZWEI.