• Bei „Berlin - Tag und Nacht“ will „Patrice“ Deutschland verlassen
  • Nach der geplatzten Hochzeit mit „Toni“ sieht er keinen anderen Ausweg
  • Können „Toni“ und „Connor“ ihn aufhalten?

Bei „Berlin – Tag und Nacht“ sieht alles nach einem Abschied von „Patrice“ (Safia Nsangou) aus. Nachdem „Toni“ (Katharina Kock) „Connor“ (Jakob Grün) nicht vergessen konnte und die Hochzeit mit „Patrice“ schließlich platzen ließ, sieht dieser keine andere Möglichkeit als Deutschland vor seiner Abschiebung endgültig zu verlassen. Kann sein überstürzter Weggang doch noch verhindert werden?

„Berlin - Tag und Nacht“: „Patrice“ will weg aus Deutschland

„Toni“ ist bei „Berlin – Tag und Nacht“ schockiert, als sie von „Patrices“ Plan erfährt, Deutschland zu verlassen. Auch wenn sie sich für „Connor“ entschieden hat und damit die Chance auf eine Aufenthaltsgenehmigung für „Patrice“ zunichtemachte, will sie ihm helfen.

Auch interessant:

Doch die Enttäuschung sitzt bei „Patrice“ noch zu tief. Er will die Hilfe von „Toni“ auf keinen Fall annehmen und hält entschlossen an seinem Plan fest. Ausgerechnet „Connor“ will „Patrice“ von seiner Entscheidung abbringen und führt ihm vor Augen, dass seine Wut auf „Toni“ sein Leben zerstört könnte.

Tatsächlich scheinen „Connors“ deutliche Worte Wirkung zu zeigen und „Patrice“ will nun doch Hilfe annehmen. Ob er am Ende wirklich in Deutschland bleiben kann und „Toni“ vielleicht sogar verzeiht, erfahrt ihr Montag bis Freitag um 19.05 Uhr in einer neuen Folge „Berlin – Tag und Nacht“ bei RTLZWEI.