• Home
  • TV & Film
  • „Bares für Rares“ Fabian Kahl: Das sagt er zur Konkurrenz-Sendung von RTL

„Bares für Rares“ Fabian Kahl: Das sagt er zur Konkurrenz-Sendung von RTL

Fabian Kahl: der Antiquitätenhändler aus „Bares für Rares“ äußert sich zur Konkurrenz von RTL

Seit 2013 wird „Bares für Rares“ ausgestrahlt. Nun soll Horst Lichter mit seiner beliebten Trödelsendung aber Konkurrenz von RTL bekommen. Fabian Kahl gehört von Anfang an als Antiquitätenhändler zur Stammbesetzung des ZDF-Formats und verrät, ob die neue Sendung an den Erfolg des Originals herankommen kann.

Kaum jemand kennt das Erfolgsrezept der ZDF-Trödelsendung so gut wie er: Paradiesvogel Fabian Kahl (26) wurde 2013 dank seines auffälligen Stils für „Bares für Rares“ entdeckt. Mit ihm im Stamm-Ensemble ging die Show durch die Decke

RTL-Konkurrenz für „Bares für Rares“: Das sagt Fabian Kahl 

Fünf Jahre später möchte auch RTL auf den Erfolgszug des Formats mit aufspringen – „Die Superhändler“ soll die Variante des Privatsenders heißen. Ob Fabian Kahl sich deswegen nun Sorgen um die Quoten des beliebten Originals macht, verriet er der „Mitteldeutschen Zeitung“ im Interview. 

Das interessiert mich überhaupt nicht“, meint der 26-Jährige ohne lang zu überlegen. „Wir bieten mit ‚Bares für Rares‘ eine Echtheit, an die ein anderes Format zum gleichen Thema nur schwerlich heranreichen dürfte.“ Das sind doch mal klare Worte