Zeitverschiebung

Anthony Hopkins verschläft Rekord-Oscargewinn

Schauspieler Anthony Hopkins 

Am vergangenen Sonntag wurden zum 93. Mal die Oscars vergeben. Dort brach Anthony Hopkins einen Rekord – mit dem er wohl selbst nicht gerechnet hat.

Anthony Hopkins (83) gewann als Bester Hauptdarsteller mit dem Film „The Father“ bei den 93. Academy Awards. Sogar einen wichtigen Rekord hat er bei den Oscars gebrochen: Mit 83 Jahren ist er der älteste Schauspieler, der einen Oscar bekommen hat. Doch der legendäre Hollywood-Star hat selbst nicht erwartet, einen Preis einheimsen zu können – denn Hopkins glänzte mit Abwesenheit.

Anthony Hopkins verschläft Rekord aufgrund der Zeitverschiebung  

Anthony Hopkins hat seinen Oscar-Gewinn verschlafen, wie sein Agent dem „People“-Magazin berichtet. Stattdessen nahm Laudator Joaquin Phoenix (46) stellvertretend den Oscar entgegen. Hopkins ist Waliser und war in seiner Heimat, als ihm der Oscar verliehen wurde. Dort war es aber gerade vier Uhr nachts.

„Nach einem Jahr in Quarantäne und einer Doppelimpfung konnte er endlich nach Wales zurückkehren. Mit 83 Jahren war dies eine große Erleichterung nach einem so schwierigen Jahr. Aber er liebte die Rolle in 'The Father' – er ist sehr stolz auf die Leistung – und es bedeutet ihm so viel, der älteste lebende Schauspieler zu sein, der in dieser Kategorie gewinnt“, lässt sein Agent verlauten.

Anthony Hopkins setzte sich gegen seine Konkurrenten Riz Ahmed (38), den verstorbenen Chadwick Boseman (†43), der vorab als Favorit gehandelt wurde, Gary Oldman (63) und Steven Yeun (37) durch. Nach der Oscar-Nacht bedankte sich der Oscars 2021-Gewinner in einem Video-Statement, welches er auf Instagram veröffentlichte, für den Preis.